Crash Eagles starten in spannende Saison mit einigen FragezeichenAuftakt gegen Oberhausen

Crash Eagles starten in spannende Saison mit einigen FragezeichenCrash Eagles starten in spannende Saison mit einigen Fragezeichen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Ivo Puhle und Niels Pniewski aus dem Nachwuchs der Kölner Rheinos sowie Jakob Matzken aus Uedesheim haben sich drei Akteure den Crash Eagles angeschlossen, allerdings haben sich auch fünf Akteure aus Kaarst verabschiedet. Christian Schlesiger, Jannik Jost und Pascal Mackenstein spielen zukünftig an ihrem Wohnort Krefeld. Ebenfalls „heimatnah“ werden André Ehlert und Gabriel Hildebrandt nun für die Duisburg Ducks ihre Schuhe schnüren. Die beiden sollen mithelfen, die Montanstädter wieder zu alten Erfolgen zurückführen.

Hoch hinaus wollen auch die Miners Oberhausen, der erste Gegner der Crash Eagles. Die Bergleute haben in der Liga ordentlich gebuddelt und konnten neben Marvin Schrörs (Krefeld) und Dominik Scharfenort (Velbert) auch drei Akteure vom Deutschen Meister aus Essen verpflichten. Die Topstürmer Benedikt Hüsken, Dominik Luft und Stefan Dreyer spielen nun für Oberhausen. Darüber hinaus standen schon 2016 mit den ehemaligen Duisburgern Kevin Wilson, Fabian Lenz und Sebastian Schneider drei weitere Ausnahmekönner in den Reihen des Aufsteigers. Auch die Eishockeyspieler Stephan Kreuzmann, Lars Grözinger und Ex-Eagle Eddy Renkewitz dürften jedem Bundesliga-Team gut zu Gesicht stehen, werden aber aufgrund der laufenden Eishockey-Saison wohl noch fehlen. Ein Wiedersehen gibt es zudem mit Pawel Michalowski und Marc-Andre Otten, die lange das Kaarster Trikot trugen.

Die Crash Eagles sind, obwohl deutscher Vizemeister, daher alles andere als der Favorit in der Pflugbeil Arena Oberhausen. „Es wird sicher noch etwas dauern, bis sich das Team findet. Wir haben jedoch gut trainiert in den letzten Wochen und auch beim Turnier in Köln schon gute Ansätze gezeigt“, so Trainer Georg Otten. Insgesamt dürfte es wieder eine spannende Saison werden, denn durch den Aufstieg von Oberhausen, Krefeld und der Sauerland Steel Bulls gibt es wieder viele Derbys, die es naturgemäß in sich haben.

Spielbeginn in der Pflugbeil-Arena Oberhausen ist am Samstag, 4.März, um 18 Uhr.