Crash Eagles reisen zum zweiten Halbfinale nach OberhausenKaarst geht mit Sieg im Rücken in die Partie

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dieses Spiel dürfte für Kaarst deutlich schwerer werden, da man davon ausgehen kann, eine andere Oberhausener Mannschaft zu sehen. Im ersten Spiel fehlten den Miners einige Akteure, die im Heimspiel sicherlich anwesend sein werden.

Bei den Crash Eagles sind jedenfalls alle Akteure an Bord, auch der zuletzt verletzte Moritz Otten konnte wieder mittrainieren und dürfte eine weitere Alternative im Sturm. Trainer Georg Otten erwartet ein schweres Spiel, bei dem Kleinigkeiten entscheiden können. „Wichtig ist, dass wir von der Strafbank fernbleiben, das hat auch das erste Spiel gezeigt“, so Otten. „Oberhausen ist unter Druck und muss gewinnen“, glaubt Co-Trainer Volker Evertz dieses Mal an eine offensivere Ausrichtung der Miners als im ersten Spiel in Kaarst.

Spielbeginn in der Pflugbeil-Arena ist am Samstag, 18. November, um 19 Uhr.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅