Crash Eagles Kaarst starten in die VorbereitungDer Meister legt wieder los

Die Trainer Bastian Dietrich (links) und Markus Petau (rechts) mit Neuzugang Johannes Matzken. (Foto: Crash Eagles Kaarst)Die Trainer Bastian Dietrich (links) und Markus Petau (rechts) mit Neuzugang Johannes Matzken. (Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am 21.Januar traf sich das Team zur ersten Einheit unter der neuen Leitung. Markus Petau und Bastian Dietrich stehen 2019 an der Bande und lösen Georg Otten und Volker Evertz ab. Letzterer muss bis auf weiteres seine Trainertätigkeit ruhen lassen, da der Rücken zwickt und die Teilnahme am Training so nicht möglich ist.

Als Neuzugang präsentieren die Adler Johannes Matzken. Der 22-Jährige spielt zukünftig wieder mit seinem Bruder Jakob in einem Team und kommt aus Düsseldorf zu den Eagles. Er blickt auf 86 Spiele im Herrenbereich zurück, in denen er 101 Scorerpunkte sammeln konnte. Da man sich schon gut kennt, dürfte die Eingewöhnungszeit überschaubar sein.  „Ich kenne ja schon viele Spieler über meinen Bruder und mit Tim Dohmen und Nils Lingscheidt habe ich ja einige Zeit im Nachwuchs der Düsseldorfer EG zusammen gespielt“, so der Neuzugang.

Ob noch ein weiterer Neuzugang kommt, bleibt abzuwarten. Aktuell laufen einige Gespräche, eine Vollzugsmeldung gibt es hier noch nicht. Wie in Kaarst üblich werden Juniorenspieler im Training eingebunden und mit dem für die Reserve gemeldeten Goalie Falk Schumacher steht ein weiterer Torhüter zur Verfügung, der ebenfalls im Bundesligateam mittrainiert.

Am kommenden Wochenende findet dann ein Trainingslager statt, das mit einem ersten Testspiel über die Bühne gehen sollte. Allerdings hat die Gastmannschaft kurzfristig absagen müssen und daher ist ein erster Test unter Wettkampfbedingungen erst am 9. Februar möglich. Dann geht es zum Vorbereitungsturnier nach Köln.

Vorbereitungsturnier
Crash Eagles Kaarst landen auf dem dritten Rang in Köln

​Ein 6:5-Sieg nach Penaltyschießen gegen den Crefelder SC beschert den Crash Eagles Kaarst den Bronze-Rang beim Turnier der HC Köln-West Rheinos. ...

Personalplanung bei den Rhein-Main Patriots
Mit Marco Forster kommt ein weiterer Torgarant zurück

​Marco Forster wechselt von den Kassel Wizards nach drei Jahren wieder zurück zur alten Wirkungsstätte und spielt künftig für den Skaterhockey-Zweitligisten Rhein-Ma...

Fünf Teams treffen sich zur Standortbestimmung
Crash Eagles Kaarst reisen zum Vorbereitungsturnier nach Köln

​Wo am 16. Dezember 2018 die Saison 2018 mit dem Meistertitel endete, beginnt die neue Spielzeit 2019 für die Crash Eagles Kaarst: In der Sportanlage in Köln-Bocklem...

Viel Erfahrung für die Rhein-Main Patriots
Patric Pfannmüller steht vor seinem Comeback

​Patric Pfannmüller wird für die Jubiläumssaison noch einmal das Patriots-Trikot tragen. Nachdem er in der vergangenen Saison bereits im Ligabetrieb der Skaterhockey...