Crash Eagles Kaarst reisen zu den RheinosSpitzenspiel in Köln

(Foto: Crash Eagles Kaarst)(Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Teams drücken auch 2019 der Liga ihren Stempel auf und finden sich nach vier Spieltagen auf dem vierten Rang (Köln) und dem zweiten Rang (Kaarst) der Tabelle wieder.

Während die Adler aus Kaarst alle vier Spiele gewinnen konnten und 12 Zähler auf dem Konto haben, mussten die Rheinos eine knappe Niederlage gegen Essen verkraften und verbuchten daher bisher neun Punkte.

Beide Teams sind sehr offensivstark, was auch beim Blick auf die aktuelle Scorerstatistik auffällt. Unter den besten fünf Torjägern stammen vier von den beiden Kontrahenten. Da dürfte ordentlich Arbeit auf die jeweiligen Torhüter zukommen. Eine weitere Parallele ist die geringe Anzahl an Strafzeiten. Die Mannschaft, die dieser Linie treu bleibt und wenig Strafen nimmt, hat gute Chancen, als Sieger vom Feld zu gehen.

In der letzten Saison ging es zweimal ins Penaltyschießen, an dessen Ende die Crash Eagles jeweils jubeln durften. Auch am Sonntag erwarten die Zuschauer sicher ein spannendes Spiel mit vielen Torszenen.

Bully in der Halle in Köln-Bocklemünd ist am Sonntag, 7. April, um 16 Uhr.