Crash Eagles Kaarst reisen ins Sauerland zu den Samurai IserlohnDrittes Saisonspiel

(Foto: Crash Eagles Kaarst)(Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Samurai haben den Kader etwas verjüngt und wollen mit dem neuen Team wieder eine gute Rolle spielen. Der Auftakt in der Heidehalle gelang mit einem klaren Erfolg gegen Velbert. Im zweiten Spiel der Saison gab es dann, allerdings sehr stark ersatzgeschwächt, eine hohe Niederlage bei den Rockets Essen.

In eigener Halle sind die Samurai wesentlich stärker einzuschätzen und so dürfte es für die Crash Eagles die bisher schwerste Aufgabe werden. Das Kaarster Team ist jedenfalls gut aus den Startlöchern gekommen und konnte mit klaren Erfolgen gegen Bissendorf und in Düsseldorf genug Selbstvertrauen tanken, um auch in Iserlohn drei Punkte ins Visier nehmen zu können. Die Stürmer der Adler zeigten sich gewohnt treffsicher und werden in der kleinen Halle in Iserlohn sicher auch häufig Gelegenheit haben das gegnerische Tor unter Beschuss zu nehmen. Aufgrund der kleinen Halle kommt also ordentlich Arbeit auf die jeweiligen Torhüter zu. 

Es waren immer packende Duelle der beiden Kontrahenten in den letzten Jahren und insbesondere die Saison 2017 bleibt da in Erinnerung, als beide Teams eine dramatische Finalserie boten, an deren Ende die Crash Eagles bekanntermaßen jubeln durften. Mit dieser positiven Erinnerung im Gepäck gilt es nun in die Partie am Samstag zu gehen.