Crash Eagles Kaarst holen vier Punkte am WochenendeSieg gegen Düsseldorf - Punkt gegen Lüdenscheid

Lesedauer: ca. 2 Minuten

In Düsseldorf legten die Kaarster gleich los wie die Feuerwehr und schnürten die Rams im eigenen Drittel ein. Die logische Folge waren die Führungstreffer durch Boschewski und Ehlert in der fünften und sechsten Spielminute. Auch in der Folgezeit waren die Gastgeber mehr in der Defensive beschäftigt, als Ihnen lieb war. Düsseldorf konnte sich lediglich im Powerplay einige gute Torchancen herausspielen.

Im Mitteldrittel drehte sich das Bild. Jetzt waren es die Düsseldorfer, die mit vielen Angriffen die Defensive der Eagles beschäftigten. Doch der Anschlusstreffer der Gastgeber (22.) wurde nur wenige Minuten später durch einen Doppelschlag von Lingenscheidt innerhalb von zwölf Sekunden beantwortet (27. Spielminute). Düsseldorf kam in seiner stärksten Phase des Spiels zwar zu zwei weiteren Treffern, konnte das Spiel aber nicht drehen. Kaarst rettete eine 3:4 Führung ins Schlussdrittel.

Hier waren die Crash Eagles wieder am Drücker. Mit kompakter Defensivleistung und gezielten Angriffen konnte Düsseldorf in Schach gehalten werden. Das frühe Tor durch Ehlert kurz nach Wiederbeginn gab zusätzliche Sicherheit, während Dietrich in der 47. Spielminute bereits für die Vorentscheidung sorgte.

Ganz anders gestaltete sich das Spiel am Tag darauf gegen starke Highlander aus Lüdenscheid. Kaarst verschlief das erste Drittel komplett. Schwaches Zweikampfverhalten führte zu vier blitzsauberen Toren für die Gäste aus dem Sauerland. Der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für Kaarst durch Dietrich war aus einer Powerplay Situation entstanden.

Die Eagles ließen die Köpfe aber nicht hängen und kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Tor um Tor wurde aufgeholt. Kaarst schnürte Lüdenscheid mit Tempospiel und aggressivem Forechecking ein, die Defensive zeigte wieder die gewohnte Sicherheit. Lüdenscheid konnte lediglich in Überzahl einen Treffer erzielen. Heupel mit einem Doppelpack und Bleyer besorgten den 4:5 Pausenstand vor dem letzten Drittel und ließen Kaarst wieder hoffen.

Die Hoffnung war berechtigt. Bleyer erzielte den Ausgleich im Schlussabschnitt. Lüdenscheid ging zwar noch ein letztes Mal in Führung, aber Dohmen konnte zehn Minuten vor Schluss erneut den Ausgleich erzielen. Trotz guter Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten blieb es bis zum Ende der regulären Spielzeit beim 6:6. Der Shoot-out sollte die Entscheidung bringen. Nachdem Lüdenscheid mit ihren ersten beiden Versuchen scheiterten, und Boschewski für Kaarst getroffen hatte, sahen die Eagles schon wieder der Sieger aus. Doch Lüdenscheid erzielt mit dem letzten Penalty der ersten Runde den Ausgleich, und hatte in der Zusatzrunde das glücklichere Ende für sich.

Dennoch kann Kaarst mit dem Sieg vom Freitag und dem erkämpften Punkt tags darauf zufrieden sein. Die Eagles bleiben damit weiterhin im Mittelfeld der Tabelle.

Wechsel von Essen nach Assenheim
Jan Barta kehrt zu den Rhein-Main Patriots zurück

​Jan Barta wechselt von den Rockets Essen aus der 1. Skaterhockey-Bundesliga zur Saison 2019 zu den Rhein-Main Patriots nach Assenheim. ...

8:3-Sieg im Finale gegen die Bissendorf Panther
Junioren der Crash Eagles zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister

​Zum sechsten Mal in Folge sind die Skaterhockey-Junioren der Crash Eagles Kaarst Deutscher Meister. Ein klarer und verdienter 8:3-Erfolg gegen die Bissendorfer Pant...

9:6 im dritten Finalspiel gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst werden erneut Deutscher Meister

​Der Deutscher Meister 2018 heißt wie im Vorjahr Crash Eagles Kaarst. Den Adlern gelingt durch einen 9:6 (1:4, 4:0, 4:2)-Sieg im dritten Play-off-Finalspiel der Skat...

Endgültige Entscheidung naht
Crash Eagles reisen zum entscheidenden Finalspiel nach Köln

​Gelingt den Crash Eagles Kaarst die Titelverteidigung in der Skaterhockey-Bundesliga oder werden die Rheinos vom HC Köln-West aus der Domstadt Deutscher Meister 201...

10:5-Erfolg gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst erzwingen drittes Finalspiel

​Die Crash Eagles Kaarst besiegen den HC Köln-West in der Play-off-Finalserie der Skaterhockey-Bundesliga mit 10:5 (1:1, 7:1, 2:3) und erzwingen drittes und entschei...