Crash Eagles Kaarst freuen sich über das HeimrechtHalbfinale gegen die Rockets Essen

Die Crash Eagles Kaarst freuen sich mit ihrem Topscorer Thimo Dietrich auf das Play-off-Halbfinale gegen die Rockets Essen. (Foto: Crash Eagles Kaarst)Die Crash Eagles Kaarst freuen sich mit ihrem Topscorer Thimo Dietrich auf das Play-off-Halbfinale gegen die Rockets Essen. (Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einfacher wird die Sache für die Kaarster Adler dadurch sicher nicht, denn die Essener haben die beiden letzten Spiele gegen Kaarst klar für sich entschieden. Dazu haben die Adler ordentlich Personalprobleme. Neben den verletzten Christian von Berg und Kapitän Dominik Boschewski (fällt sechs bis acht Monate aus), fehlen Ivo Puhle (beruflich) und der aktuell gesperrte Moritz Otten. Daher sehen die Adler die Favoritenrolle grundsätzlich beim aktuellen Pokalsieger, bauen allerdings auf ihre Heimstärke. „Die Stadtparkhalle muss wieder zur Festung werden und mit der Unterstützung der Zuschauer ist vieles möglich“, so Trainer Georg Otten. „Das Team muss noch mehr zusammenrücken und jeder Einzelne muss sich in den Dienst der Mannschaft stellen“, ergänzt Co-Trainer Volker Evertz. Darüber hinaus sehen die beiden Übungsleiter den Schlüssel zum Erfolg in den Special Teams. Über- und Unterzahlspiele sorgten gerade in den Play-offs für die entscheidenden Tore. „Man kann Strafzeiten nicht grundsätzlich ausschließen, sollte diese jedoch auf ein Minimum reduzieren“, weißt Trainer Otten auf die Erfahrungen aus den jeweiligen Viertelfinalserien hin.

Es dürfte eine spannende Serie werden, zwischen dem aktuellen Meister aus Kaarst und dem Meister der Jahre 2015 und 2016 aus Essen. Spielbeginn in der Kaarster Stadtparkhalle ist am Sonntag, 28. Oktober, um 18.30 Uhr.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅