Crash Eagles Kaarst erobern die Tabellenführung in der Bundesliga16:3-Erfolg der Adler bei den Highlandern Lüdenscheid

(Foto: Crash Eagles Kaarst)(Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem klaren Erfolg der Lüdenscheider gegen Velbert aus der Vorwoche, erwarteten die Adler eine enge Partie in Lüdenscheid. Daraus wurde allerdings nichts, denn ohne den kurzfristig reaktivierten Trainer Carsten Lang und den ebenfalls abwesenden Jiri Svejda, waren die Highlander von Beginn an auf verlorenem Posten. Dazu kam noch, dass die „Schotten“ allzu häufig auf die Strafbank wanderten und das oft doppelt, da man regelmäßig lautstark die Schiedsrichterentscheidungen kommentierte und so Bankstrafen zog.

Kaarst hatte so leichtes Spiel und Thimo Dietrich, sowie je zweimal Moritz Otten und der schussstarke Christian von Berg sorgten bei einem Gegentor durch Roy Prince für eine 5:1 Führung nach dem ersten Drittel.

Die Partie wurde nickliger und die Schiedsrichter hatten ordentlich zu tun. Kaarst war läuferisch überlegen und nutzte den Platz zu weiteren Treffern durch Felix Wuschech, Thimo Dietrich, Andre Ehlert, Nils Lingscheidt, Christian von Berg und Moritz Otten. Matti Stein konnte für Lüdenscheid treffen. Kurz vor Drittelende gab es einen Zweikampf an der Bande zwischen dem Lüdenscheider Tim Bruch und dem Kaarster Jakob Matzken, der dabei zu Boden ging und anschließend von Tim Bruch weiter attackiert wurde. Beide erhielten dafür eine Spieldauerstrafe. Was der am Boden liegende Matzken verbrochen hatte, konnte keiner so genau erkennen.

Im letzten Drittel zeigte sich Kaarst weiter dominant und zeigte einige Kabinettstückchen. Insbesondere Verteidiger Dominick Thum beeindruckte die knapp 100 Besucher, als er sich bei hohem Tempo den Ball durch die eigenen Beine spielte, so den Gegenspieler narrte und mit der Rückhand in den Winkel vollendete. Die weiteren Treffer erzielten Domink Boschewski, Thimo Dietrich, Felix Wuschech, und Andre Ehlert. Andre Bruch gelang dann in Überzahl der dritte Treffer für die Hausherren.

Durch den Erfolg und die gleichzeitige Niederlage von Essen in Augsburg erklimmen die Adler wieder den Gipfel der Bundesliga, den es nun zu verteidigen gilt. Mit dem kommenden Heimspiel gegen die bärenstarken Augsburger haben die Kaarster da nächste Woche eine spannende Aufgabe vor der Brust.