Crash Eagles Kaarst bezwingt Augsburg mit 16:7Tabellenführung verteidigt

(Foto: Crash Eagles Kaarst)(Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kaarst musste auf den gesperrten Jakob Matzken und die Verletzten Tobias Wolff und Lennart Otten verzichten und konnte daher nur elf Feldspieler gegen die Gäste aus Augsburg aufbieten. Die Schwaben spielten taktisch sehr diszipliniert und machen wenig Fehler und daher hatten die Adler Schwierigkeiten das gewohnte Tempospiel aufzuziehen. Die Kaarster Führung durch Christian von Berg (9.) konnten die Gäste durch Stefan Gläsel ausgleichen. Beide Treffer fielen in Überzahl. Moritz Otten brachte dann den Meister in Front (17.), doch sechs Sekunden vor der Sirene war es Lukas Glasner der für seine Farben ausglich.

Im zweiten Drittel dann das gleiche Bild. Kaarst mit viel Ballbesitz, doch ohne zwingende Torchancen. Augsburg nutze dann einen Fehler in der Kaarster Defensive und Felix Vogt gelang das 2:3 (24.). Erneut war es dann der schussstarke Christian von Berg, der mit einem Handgelenkschuss nur 18 Sekunden später den Ausgleich erzielte. Moritz Otten konnte dann in der 28. Minute auf 4:3 stellen, doch Alexander Girsig gelang postwendend der Ausgleich. In der 34. Minute konnte dann Andre Ehlert eine Vorlage von Felix Wuschech zum 5:4 vollenden. Kaarst hatte nun das Zepter in der Hand und Tim Dohmen (38.), sowie zweimal Moritz Otten (39., 40.) besorgten die 8:4-Pausenführung.

Im letzten Drittel resignierten die Gäste und Kaarst traf noch achtmal. Tim Dohmen, Johannes Matzken, Dominick Thum, Dominik Boschewski, sowie je zweimal Thimo Dietrich und Christian von Berg trafen für Kaarst. Felix Vogt, Alexander Girsig und Simon Arzt für die Gäste.

Durch den Sieg behaupten die Crash Eagles den Platz an der Sonne, den es nun am kommenden Wochenende im letzten Vorrundenspiel in Velbert zu verteidigen gilt.