Crash Eagles gelingt wichtiger Sieg in AugsburgKaarst gewinnt mit 10:5

Die Adler setzten sich beim TV Augsburg durch. (Foto: Crash Eagles Kaarst)Die Adler setzten sich beim TV Augsburg durch. (Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trainer Marcus Drücker standen drei Reihen und zwei Torhüter zur Verfügung, obwohl sechs Stammspieler fehlten. Aus der zweiten Mannschaft war Aidan Guskov und aus dem Juniorenteam Bennet Otten mit an Bord. Beide machten ihre Sache hervorragend und fügten sich gut ins Mannschaftsgefüge ein.

Im ersten Drittel war Thimo Dietrich bereits nach zwei Minuten zur Stelle und brachte die Crash Eagles in Führung.Max Nies glich in der achten Minute für die Hausherren aus. In den nächsten acht Minuten brannten die Adler ein wahres Feuerwerk ab und trafen fünfmal. Dominick Thum, Moritz Otten, Aidan Guskov, Jakob Matzken und Andre Ehlert waren für Kaarst die Torschützen.

Im zweiten Drittel konnte Felix Vogt für Augsburg auf 2:6 (22.) verkürzen, ehe Moritz Otten den alten Abstand wieder herstellte (28.).Thimo Dietrich stellte dann auf 2:8 (29.). Max Nies traf dann zweimal (37., 38.) und Aidan Guskov sorgte mit dem 4:9 für den Pausenstand (40.). Das keine weiteren Treffer fielen, lag an der starken Torwartleistung von Daniel Taylor Schneider im Kaarster Tor, der einige gute Chancen der Hausherren zunichtemachte.

Im letzten Drittel war dann Felix Wuschech zur Stelle und traf in Unterzahl zum 4:10 (50.). Simon Arzt konnte mit einem Schlagschuss zum 5:10 (51.) dann für den Endstand sorgen. Zu diesem Zeitpunkt war bereits Oliver Derigs für den entkräfteten Daniel Schneider im Kaarster Tor. Derigs ließ dann nichts mehr anbrennen und so konnten die Kaarster mit einem 10:5-Auswärtssieg den Abend in der Fuggerstadt ausklingen lassen.

Am kommenden Samstag um 16 Uhr empfängt man dann den Crefelder SC zum Spitzenspiel in der Kaarster Stadtparkhalle. Dann hat Trainer Marcus Drücker die Qual der Wahl, da alle Spieler zur Verfügung stehen.