Crash Eagles ergattern Auswärtspunkt in AssenheimCrash Eagles Kaarst

Crash Eagles ergattern Auswärtspunkt in AssenheimCrash Eagles ergattern Auswärtspunkt in Assenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Vorzeichen auf Kaarster Seite waren alles andere als gut, die schwierige Anreise Richtung Frankfurt und die nicht optimale Personalsituation schwächten die Kaarster, was sich besonders im ersten Drittel zeigte. Nach zwölf Minuten lagen die Kaarster schon mit 0:3 hinten und es sah nach einer hohen Niederlage aus. Mit zunehmender Spieldauer raufte sich das Team zusammen und zeigte Charakter. Der 15-jährige Yannick Petau erzielte kurz vor der Pause den 1:3-Anschlusstreffer und weckte damit endgültig die Kaarster Lebensgeister.

Im zweiten Abschnitt zeigte Kaarst dann ein nahezu perfektes Drittel. Thimo Dietrich gelang der Anschluss (23.), Dominik Boschewski der Ausgleich (33.) und Juniorenspieler Felix Wuschech die Kaarster Führung (36.). Im letzten Abschnitt wollten die Patriots dann mit aller Macht die Partie drehen. Kaarst in dieser Phase viel zu passiv und so konnte Assenheim zwei Treffer erzielen und mit 5:4 in Führung gehen.

Die Crash Eagles waren aber heute stark genug um zurückzukommen. Thimo Dietrich gelang in Überzahl der 5:5 Ausgleich (58.), der auch nach 60 Minuten Bestand hatte. Damit hatte Kaarst einen Punkt sicher. Das anschließende Penaltyschießen um den Zusatzpunkt gewann dann Assenheim. Durch diesen Punktgewinn gaben die Kaarster die rote Laterne an Krefeld ab und holten sich ordentlich Selbstvertrauen für das Pokalendspiel am kommenden Wochenende gegen Essen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv