Chiefs wollen zurück in die ErfolgsspurUedesheim spielt in Bissendorf

Chiefs wollen zurück in die ErfolgsspurChiefs wollen zurück in die Erfolgsspur
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der unnötigen Niederlage gegen Augsburg reisen die Uedesheim Chiefs am Samstag nach Bissendorf. Bei den Panthern gilt es, wieder in die Erfolgsspur zu kommen, um den Kontakt zum Mittelfeld der Tabellen nicht zu verlieren. Bully ist um 18.30 Uhr.

Nur zwei Punkte mehr haben die Hausherren auf dem Konto, stehen aber drei Plätze über den Neussern und damit aktuell auf einem zur Play-Off-Teilnahme berechtigenden Rang im Tableau. Das zeigt, wie eng die Tabelle im hinteren Mittelfeld ist, und wie wichtig ein Sieg gegen ein Team auf Augenhöhe wäre.

In den letzten Jahren mussten die Panther viele altgediente Spieler durch junge Leute ersetzen, was ihnen nach und nach besser gelingt. Allerdings kämpft der Titelanwärter von vor fünf Jahren nun zunächst in erster Linie auch nur noch darum, die Play-Offs zu erreichen - was zur Halbzeit der Saison auch gelungen ist. In den beiden Routiniers Köppl und Miller sowie dem Youngster Gollasch hat man auch schon drei Spieler im Team, die in diesem Jahr zweistellig geknipst haben.

Auch gegen die Topteams sah Bissendorf in dieser Spielzeit nie wirklich schlecht aus, verlor jedoch alle Partien. Einen seltenen Zu-Null-Sieg schaffte man dagegen in Berlin. Zu Hause gab es bisher nur einen Sieg, ein 7:3 gegen die Rhein-Main Patriots.

Schauen die Chiefs in die Statistik, könnte man die Punkte beinahe mit der Post nach Niedersachsen schicken. Ein Ligaspiel konnte Uedesheim noch nie in Mellendorf gewinnen, der bislang einzige Sieg auswärts datiert aus den Play-Offs aus dem Jahr 2007. Immerhin siegten die Chiefs in den letzten beiden Heimspielen gegen die Panther.

Was den Kader angeht, fehlen weiterhin die Verletzten Jan Körfgen, Jerome Bonin und Tim Schmitz. Raphael Scheu wird wohl trotz gebrochener Nase auflaufen können.

Zur Sicherheit – und aus eigener Erfahrung – sei nochmal erwähnt, dass sich die Neusser am Samstag extra früh auf den Weg in den Norden machen. Eine Vollsperrung wie im Jahr 2013 soll dem Spiel nicht mehr im Wege stehen. Auch wenn sich die Chiefs dann wieder auf leckeren Kuchen freuen dürften.

Das Pokalspiel in der Woche darauf – ein Derby gegen Kaarst – wurde derweil auf den 28. Juni terminiert. Bully ist um 16 Uhr im „Chiefs Garden“.