Chiefs verlieren trotz 3:0-FührungUedesheim Chiefs

Chiefs verlieren trotz 3:0-FührungChiefs verlieren trotz 3:0-Führung
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei sah der Beginn der Partie, in der man auf Keeper Olli Derigs verzichten musste, der sich beim Aufwärmen verletzte, vielversprechend aus. In einem schnellen und kampfbetonten Spiel schenkten sich beide Teams wenig, Malte Rütten hielt seinen Kasten sauber. Späte Treffer von Robert Linke und Benni Meschke sorgten für eine 2:0-Pausenführung.

Mit dem 3:0 von Marcel Mörsch unmittelbar nach Wiederbeginn kam unverständlicher Weise ein Bruch ins Uedesheimer Spiel. „Da haben einige Herren aufgehört sich an meine Vorgaben zu halten und zu kämpfen, sondern nur noch für die Galerie gespielt“, war Chiefs-Coach Wolfgang Hellwig sauer. So gelang den Ducks bis zum Drittelende noch der Ausgleich.

Ihre Lethargie konnten die Chiefs im Schlussabschnitt nicht ablegen. Fünf Duisburger Gegentreffer musste Rütten hinnehmen, ehe Mörsch und Denis Nimako mit ihren Treffern zum 5:8 nicht mehr als Ergebniskosmetik betreiben konnten.

Unter dem Strich eine Niederlage, die Hellwig überhaupt nicht schmeckte: „Wir haben die Duisburger selber stark gemacht. Bis zum 3:0 hatten wir hier eigentlich alles im Griff, danach sind wir sang- und klanglos unter gegangen.“ Bezugnehmend auf das anstehende Pokalspiel an gleicher Stelle fügte er hinzu „wenn wir da nicht 60 Minuten Vollgas geben und als Mannschaft spielen, sind wir schneller draußen, als wir gucken können.“

Wann genau das Pokalspiel stattfindet, ist noch nicht endgültig geklärt. Kommenden Samstag (8. September, 18 Uhr) steht zunächst mal das schwere Spiel bei Meister Augsburg auf dem Programm.