Chiefs treffen auch Spaichingen

Chiefs unterliegen Angstgegner KölnChiefs unterliegen Angstgegner Köln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Samstag, 10. April, erwarten die Uedesheim Chiefs um 16 Uhr die Badgers Spaichingen zum Spiel in der Skaterhockey-Bundesliga im „Chiefs Garden“.

Für die Chiefs bereits das fünfte Saisonspiel. Und aus den bisherigen vier Spielen stehen bereits drei Niederlagen zu Buche. „Aber ich bin sicher, dass wir jetzt so langsam die Punkte einfahren werden“, so Coach Gerry Elesen, der mehr und mehr von seiner Mannschaft überzeugt ist. „Wir haben nicht auf die Ergebnisse geschaut und immer weiter konzentriert gearbeitet. Das zahlt sich nun aus. Die letzten drei Spiele waren alle sehr gut und ich bin überzeugt, dass wir am Samstag gewinnen.“

Der Niederländer sieht sein Team in fast allen Punkt verbessert: „Wir kombinieren gut nach vorne, spielen kämpferisch stark und in Überzahl hat es zuletzt auch gut funktioniert. Und ganz wichtig: Die Stimmung im Team ist hervorragend, die Jungs pushen sich gegenseitig.“ Einziger Makel ist die Flut an Gegentoren, die die Uedesheimer in diesem Jahr bisher kassiert haben: 38 Stück in nur vier Spielen. „Das ist natürlich zu viel“, so Elesen. „Darauf müssen wir auf jeden Fall auch mehr Wert legen und insgesamt besser defensiv arbeiten.“

Verzichten muss Elesen am Samstag auf den Urlauber Sebastian Schreiber, den verletzten André Ringl und den gesperrten Bernd Hausmann. Ringl steigt allerdings in der nächsten Woche endlich wieder ins Training ein und auch Hausmann ist nur noch zwei Spiele von seinem Saisondebut entfernt. Fraglich für das Spaichingen-Spiel sind zudem Sebastian Muhs und Denis Nimako, die beide wahrscheinlich am Samstag arbeiten müssen.

Die Badgers sind mit einem 3:3 in Bräunlingen sowie mit einem 7:3 gegen den Aufsteiger aus Atting ordentlich in die Saison gestartet. In der letzten Saison konnten die Chiefs ihr Heimspiel gegen Spaichingen mit 13:1 gewinnen, das Rückspiel wurde aus bekannten Gründen mit 0:10 gegen die Chiefs gewertet. „Das ist aber abgehakt“, so Team-Manager Peter Lehmann. Eigentlich sollten die Chiefs das nächste Spiel dann am Vatertag gegen Köln bestreiten, aber beide Teams wollen verlegen und es fehlen dazu nur noch die Formalitäten. Wahrscheinlich ist das nächste Spiel der Chiefs dann das Derby-Rückspiel in Kaarst am 15. Mai um 17 Uhr. Am 16. Mai empfängt man dann zu Hause den IHC Atting (16 Uhr).


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV