Chiefs fahren zum MeisterUedesheim Chiefs

Chiefs fahren zum MeisterChiefs fahren zum Meister
Lesedauer: ca. 1 Minute

War die Stimmung vor zehn Tagen noch blendend im Lager der Neusser, ist man seit letztem Samstag ein wenig frustriert. Eine Niederlage bei den Rhein-Main Patriots war nicht unbedingt eingeplant. Unter der Woche wurden die Fehler deutlich angesprochen und mit neuem Mut geht es am Samstag ins Sauerland.

Die Statistik spricht aktuell jedoch für die Samurais. Das Hinspiel gewann der Gast mit 11:5 im „Chiefs Garden“, letzte Saison verloren die Chiefs gleich alle vier Duelle – darunter auch zwei ganz knappe Spiele in den Play-offs. Der letzte Sieg im Sauerland gelang in der Saison 2009. Derzeit liegt der aktuelle Meister hinter Essen auf dem zweiten Tabellenplatz und hat die seit Jahren altbekannt starken Jungs Pascal Neumann, Constantin Wichern, Pascal Poerschke und Tim Linke wieder weit oben in der Scorertabelle platziert.

Die Chiefs müssen am Samstag auf ihren zweitbesten Scorer, Stephan Kreuzmann, verzichten. Er ist familiär verhindert und wird neben Johannes Matzken fehlen. Dennoch hofft Coach Marcel Mörsch auf ein ordentliches Spiel: „Keine Frage, das wird ein ganz schwerer Gang. Aber wir müssen eine Reaktion zur letzten Woche zeigen und ich hoffe, dass bei allen Jungs die Einstellung diesmal von Beginn an stimmt.“

Ob die extrem kleine Halle in Iserlohn ein Vor- oder ein Nachteil für Uedesheim ist, kann man schwer beurteilen. Es wird jedenfalls sehr viel zu tun geben für Keeper Olli Derigs, der sich aber zuletzt oft in guter Form gezeigt hat und das Spiel am Samstag mit entscheiden könnte.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV