Bundesliga-Heimpremiere in Assenheim

Bundesliga-Heimpremiere in AssenheimBundesliga-Heimpremiere in Assenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison stehen die Patriots erstmals in der höchsten Spielklasse des deutschen Skaterhockeys zu Hause auf dem Spielfeld. Nach zwei Auswärtsniederlagen in Köln und Düsseldorf empfangen die Niddataler die Badgers aus Spaichingen. Ein Team das mit dem gleichen Ziel in die Saison gestartet ist. Platz 5 und die damit verbundenen Qualifikation soll es am Ende dieser Saison werden. Nach einem knappen 7:8 zu Hause gegen Mitfavorit Uedesheim zeigten die Südbadener schon im ersten Spiel, das mit ihnen zu rechnen ist. Dennoch ist man bei den Patriots zuversichtlich: „Wir sind heimstark. Das wollen wir auch in dieser Saison untermauern.“ Nach den zwei Niederlagen zum Auftakt stehen die Patriots aber schon ein bisschen unter Druck. „Wir wissen mit Druck umzugehen, das haben wir in den letzten Jahren häufiger unter Beweis gestellt. Niederlagen sind ärgerlich, aber diese zwei werfen uns nicht aus der Bahn. Gewinnen wir zu Hause, sind wir wieder voll im Fahrplan“, ist Teamchef Jan Sturatschek optimistisch.

Das kann er auch sein, werden am Samstag weitere Verstärkungen gerade in der Defensive erstmals in dieser Saison für die Patriots auflaufen können. Zum einen steht Jan Niklas Pietsch den Wetterauern ab sofort wieder zur Verfügung, zum anderen ist Neuzugang Jan Bannenberg in dieser Woche ins Training eingestiegen. Außerdem ist Ingo Schwarz zurück im Kader. Der etatmäßige Torwart steht ebenfalls ab sofort wieder zur Verfügung. Schwarz wird aber aufgrund seines Trainingsrückstandes am Samstag noch auf der Bank Platz nehmen. Im Tor der Niddataler steht beim ersten Heimspiel der Saison nach guten Trainingsleistungen Felix Dombrowsky. Auf dem Feld hat sich Sturatschek entschieden die Reihen etwas umzustellen, um erstmals mit drei Blöcken gleichermaßen agieren zu können.

Drittes Saisonspiel
Crash Eagles Kaarst reisen ins Sauerland zu den Samurai Iserlohn

​Das dritte Spiel der Saison 2019 in der Skaterhockey-Bundesliga führt die Crash Eagles Kaarst zu den Samurai nach Iserlohn, dem Finalgegner der Saison 2017. Spielbe...

Klassenunterschied war zu sehen
18:5-Kantersieg der Crash Eagles Kaarst in Düsseldorf

​Es war kein Spiel auf Augenhöhe gegen indisponierte Düsseldorfer Rams. Trotz der fehlenden Dominik Boschewski, Tim Dohmen und Tobias Wolff war beim 18:5-Sieg der Cr...

Skating Bears besiegen die Commanders Velbert
Deutliche Angelegenheit für den Crefelder SC

​Die Skating Bears gewinnen in der Skaterhockey-Bundesliga souverän gegen die Commanders Velbert: Der Crefelder SC setzte sich mit 11:2 (3:0, 6:1, 2:1) durch. ...

Spiel gegen die Commanders Velbert
Heimpremiere der Skating Bears am Sonntag

Am Sonntag um 19 Uhr feiern die Skating Bears ihre Saison-Heimpremiere in der Horkesgath-Arena: Der Crefelder SC trifft in der Skaterhockey-Bundesliga auf die Comman...

Dinos treffen aufeinander
Derbytime! Crash Eagles Kaarst zu Gast in Düsseldorf

​Das Duell zwischen den Crash Eagles Kaarst und den Düsseldorf Rams ist ein Klassiker im Skaterhockey, denn schon seit den achtziger Jahren sorgt das Duell der beide...