Bundesliga-Einteilung für die Saison 2014 steht festNur fünf Aufsteiger aus den Regionalligen in die 2. Liga

Bundesliga-Einteilung für die Saison 2014 steht festBundesliga-Einteilung für die Saison 2014 steht fest
Lesedauer: ca. 1 Minute

Keine Überraschungen gab es in der 1. Bundesliga. Nach dem Abstieg der Rostocker Nasenbären und der Bremerhaven Whales nehmen die Zweitliga-Meister Crash Eagles Kaarst (Nord) und IHC Atting (Süd) die Plätze ein.

Folgende zwölf Teams spielen damit in der 1. Skaterhockey-Bundesliga:

Samurai Iserlohn
HC Köln-West Rheinos
Bissendorfer Panther
TV Augsburg
Highlander Lüdenscheid
Duisburg Ducks
Rockets Essen
Uedesheim Chiefs
Rhein-Main Patriots
Crefelder SC
Crash Eagles Kaarst (Aufsteiger)
IHC Atting (Aufsteiger)

Aus den Regionalligen gibt es nur fünf statt sechs Aufsteiger, weil der ECC Preussen Berlin als Meister der Regionalliga Ost auf den Aufstieg verzichtet hat. Den Platz nimmt der sportliche Absteiger Bockumer Bulldogs als Nachrücker ein, nachdem alle andere berechtigen Teams ebenfalls verzichtet hatten. Die beiden Gruppen wurden wie folgt eingeteilt:

2. Bundesliga Nord:

Rostocker Nasenbären (Absteiger)
Bremerhaven Whales (Absteiger)
Salt City Boars Lüneburg
Berlin Buffalos
Kassel Wizards
Hannover Hurricanez
Sauerland Steel Bulls
Commanders Velbert
Engelbostel Devils (Aufsteiger)
Duisburg Ducks II (Aufsteiger)

2. Bundesliga Süd:

Düsseldorf Rams
TSV Schwabmünchen
Badgers Spaichingen
HC Merdingen
Freiburg Beasts
Crefelder SC II
Bockumer Bulldogs
Langenfeld Devils (Aufsteiger)
SV Winnenden (Aufsteiger)
Deggendorf Pflanz (Aufsteiger)