Bitteres Saisonende für die Pflanz

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch in den letzten beiden Spielen dieser Saison gelang des den Skaterhockeyspielern der Deggendorf Pflanz nicht, den noch fehlenden Schritt zu machen, um in die 1. Bundesliga auf zu steigen.

Am Sonntag verlor man in Kollnau mit 6:8, wobei es eine Minute vor Spielende noch 6:6 stand, was eventuell gereicht hätte. Dieses Match bot alles, was der rasante Sport so mit sich bringt. Die Führung wechselte ständig hin und her, es gab hart umkämpfte Zweikämpfe, doch blieb es bis zuletzt äusserst fair. Die 25 mitgereisten Pflanz-Anhänger sorgten immer wieder für tolle Stimmung in der Halle und am Ende verspielte man zwar endgültig den Aufstieg, doch ging man erhobenen Hauptes aus der Halle.

Der Grundstein für diese Niederlage wurde ohnehin am Samstag in Heilbronn gelegt. Weniger der Rückstand von 6:10 knapp acht Minuten vor Spielende wäre hier der Genickbruch gewesen als vielmehr das, was direkt nach dem letzten Anschlusstreffer der Pflanz passierte. Youngster Daniel Schober, mit vier Treffern die gefährlichste Pflanz Waffe an diesem Abend, wurde direkt nach dem Bully mit einem bösen Kniecheck außer Gefecht gesetzt. Bei ihm steht nach eingehender Untersuchung der Verdacht auf Kreuzbandriss als Diagnose. Im Anschluss daran gab es eine Keilerei auf dem Spielfeld, in der Dominic Edinger und Fabian Brand und weitere drei Heilbronner (ein Heilbronner hatte schon im ersten Drittel gelb-rot gesehen) rot bzw. gelb-rot kassierten. Nachdem Schober nach langer Zeit mit dem Krankenwagen abtransportiert wurde, entschieden sich die Deggendorfer dafür, das Spiel nicht mehr fort zu setzen. Ein schwarzes Kapitel für den Sport und bereits das zweite Mal dieses Jahr, das der vermeintlich stärkste Spieler der Pflanz durch ein Foul lange außer Gefecht gesetzt wurde.

Nun gilt es, in der Winterpause die Wunden zu lecken und auch im nächsten Jahr wieder neu an zu greifen. Inwieweit es Veränderungen im Kader gibt kann man zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht sagen.