Beasts bleiben in der Erfolgsspur

Kinderknecht-Festspiele in der JahnhalleKinderknecht-Festspiele in der Jahnhalle
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch ein deutliches 12:4 (2:2, 6:1, 4:1) gegen Bonn Thunder konnten die Breisgau Beasts die Tabellenführung in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd behaupten und blieben auch im elften Spiel in Folge ungeschlagen.

Das Spiel begann standesgemäß, denn schon nach nicht ganz zwei Minuten konnte Tobias Kunz ein Überzahlspiel zum 1:0 nutzen. Doch der frühe Treffer sorgte nicht unbedingt für Sicherheit im Freiburger Spiel. Eine Unterzahlsituation konnten sie zwar unbeschadet überstehen, doch bei Gleichzahl verloren sich die Beasts in unnötigen Kombinationen. Der Zug zum Tor ging den Gastgebern ab, was sich dann in der siebten Minute rächte, als Gästetorjäger Tim Dorneth den Ausgleich erzielte. So dauerte es bis zur 14. Minute, in der Ralf Lux seine Farben erneut in Führung brachte. Die Gäste beschränkten sich aufs Kontern, was ihnen selten gelang, doch wenn, dann wurde es meist gefährlich, Dorneth brach kurz vor Drittelende durch und überwand Torwart Müller zum 2:2.

Im Mittelabschnitt dauerte es wieder etwas, bis der Motor der Beasts wieder zum Laufen kam.

Kunz brach den Bann in der 27. Minute mit einem tollen Solo, Stehle legte in der 30. Minute das 4:2 nach. Doch Bonn gab sich noch nicht geschlagen, Urdze konnte mit einem verdeckten Schuss den Anschlus wiederherstellen (34.). Nun gerieten die Beasts in Unterzahl, Bonn drängte auf den Ausgleich, doch die Defensive stand gut, auch weil Müller nun sicherer wirkte als zu Beginn. Im Gegenzug folgte dann die Entscheidung: Stehle, Lux und Kunz stellten innerhalb von zwei Minuten auf 7:3, der Wille der Gäste war gebrochen. Mit der Schlusssirene erzielte Torben Godenschwegen sogar noch das 8:3.

Das dritte Drittel geriet dann zum Schaulaufen, die Beasts ließen ihrer Spielfreude freien Lauf, wobei natürlich einige hochkarätige Chancen liegen blieben. Christoph Mathis, mit sechs Assists fleißigster Punktesammler an diesem Abend, erneut Kunz, Godenschwegen und Stehle schraubten das Ergebnis dann bei einem Treffer der Bonner noch auf 12:4. Eine etwas ruppige Schlussphase ging dank der guten Schiedsrichterleistung einigermaßen glimpflich ab und so konnten sich die Beasts nach ihrem dritten Heimspiel innerhalb von 14 Tagen über einen weiteren Sieg freuen.

13:3-Erfolg gegen Rockets Essen vor über 600 Zuschauern
Crash Eagles Kaarst zum dritten Male in Folge im Finale

​„Unfassbar“, fasste Dieter Tischer, Ehrenpräsident der Crash Eagles Kaarst die 60 Minuten zusammen, an deren Ende ein 13:3-Erfolg des Deutschen Meisters gegen die R...

Mehr Spannung geht nicht
Crash Eagles empfangen Rockets Essen zum Halbfinalspiel

​Am kommenden Samstag steigt um 18.15 Uhr der Klassiker in der Stadtparkhalle. Die Crash Eagles Kaarst empfangen die Rockets Essen zum dritten und entscheidenden Pla...

Unglaublicher 14:1-Finalerfolg gegen die Schweiz
Deutschland wird erneut Europameister der Junioren

​Mit einem 14:1-Kantersieg gegen die Schweiz gewann die deutsche U-19-Skaterhockey-Nationalmannschaft in Lugano erneut die Europameisterschaft. ...

Unglaubliches Spiel in Duisburg
Duisburg Ducks springen Saisonaus zweimal von der Schippe

​Was für ein Wahnsinnsspiel! Die Duisburg Ducks waren schon in der Winterpause. Zweimal! Der HC Köln-West führte kurz vor Ende des zweiten Play-off-Halbfinalspiels d...

12:10 im Halbfinale gegen die Rockets Essen
Crash Eagles Kaarst erzwingen drittes Spiel

​Was für eine dramatische Schlussphase im zweiten Play-off-Halbfinalspiel zwischen den Skaterhockey-Bundesligisten Rockets Essen und den Crash Eagles Kaarst. Lennart...