Bears wollen alles klar machen

Mit Vollgas in die PauseMit Vollgas in die Pause
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am heutigen Samstagabend kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen zwischen den Skating Bears des Crefelder SC und den Hotdogs Bräunlingen in der ersten Relegationsrunde der 1. Skaterhockey-Bundesliga. Im Hinspiel dominierten die Bears den Gast aus dem Schwarzwald deutlich und gewannen verdient mit 9:3 und gingen in der Best-of-Three-Serie mit 1:0 in Führung. Jetzt fehlt den Spielern von Trainer Fabian Peelen noch ein Sieg, um den Klassenerhalt fix zu machen.

Es wird kein Selbstläufer für die Bears. Nun haben sie die lange Anreise vor sich, zudem muss Trainer Peelen einige personelle Einbußen hinnehmen. Hinter Patrick Büren steht noch ein großes Fragezeichen. Im Hinspiel kollidierte er unglücklich mit Teamkollege Sebastian Müller und zog

sich eine Knieverletzung zu. Verteidiger Michael Reinberg kann aus beruflichen Gründen die Reise nicht mit antreten. Sollte es keine weiteren Ausfälle geben, wird man mit knapp drei Reihen antreten können.

Die Krefelder wollen versuchen, mit einem klaren Sieg der verkorksten Saison einen würdigen Abschluss zu geben. Nichts desto trotz stehen die Hotdogs mit dem Rücken zur Wand und werden alles dran setzen, um ein Entscheidungsspiel eine Woche später zu erzwingen, das wieder in Krefeld stattfinden würde.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv