Bears spielen in Kaarst und gegen Iserlohn

Bears spielen in Kaarst und gegen IserlohnBears spielen in Kaarst und gegen Iserlohn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Samstag treten die Skating Bears um 18 Uhr im Sportforum Büttgen gegen die Crash Eagles Kaarst an. Diese tragen die rote Laterne in der Liga, haben nach sechs Spielen fünf Niederlagen und einen Sieg auf dem Konto. Diesen erzielten sie pikanterweise beim Hinspiel in Krefeld, als die Bears ihren Gegner nach dem überraschenden eigenen Sieg gegen Lüdenscheid und der deutlichen Kaarster Schlappe in Augsburg etwas unterschätzten. Mit deutlichen Schlappen in Augsburg kennen sich die Bears seit dem letzten Wochenende ja aus. Nun wollen sie gleich in doppelter Hinsicht Besserung zeigen, zum einen die Klatsche in Augsburg als auch die Heimpleite gegen Kaarst vergessen machen. Dass dies nicht so einfach wird, ist den Coaches Harald Holthausen und Brandon Bernhardt sehr bewusst.

Am Sonntag haben die Bears dann den Tabellennachbarn Samurai Iserlohn um 19.15 Uhr in der Horkesgath Arena zu Gast. Diese konnten am Wochenende mit dem höchsten Sieg der bisherigen Bundesligasaison die Rockets Essen abfertigen (16:4). Die Skating Bears sollten also gewarnt sein. In der vergangenen Spielzeit kamen die Samurai erst spät in Tritt. Nun zeigen sie bereits nach vier Spielen einen erstaunlich hohen Leistungsstand. Bei den Bears sind die Verletzungssorgen größer geworden. Nach der schweren Verletzung von Goalgetter Dennis Kobe vor Saisonbeginn verletzte sich am vergangenen Samstag Kapitän Tim Bothe am Knie. Erste Untersuchungen ergaben, dass die Bänder im Knie nicht gerissen sind. Weitere Untersuchungen werden Aufschluss über die tatsächliche Verletzung geben. Sein Einsatz ist fraglich. Ansonsten können Harald Holthausen und Brandon Bernhardt auf alle Spieler zurückgreifen.  Auch dabei sein wird Max Zillen, der am Vormittag mit Florian Lintorf und Daniel Schopp beim Kaderlehrgang der U-19-Nationalmannschaft ist. Für Max Zillen wird das Wochenende stressig, denn am Sonntagmorgen muss er mit dem Junioren-Team der Bears ein schweres Spiel in Köln absolvieren, ehe es am Abend mit den Herren gegen Iserlohn weiter geht.