Baden-Derby endet Remis

Hotdogs besiegen KollnauHotdogs besiegen Kollnau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hotdogs Bräunlingen warten weiterhin auf den ersten doppelten Punktgewinn in diesem Jahr. In der Skaterhockey-Bundesliga trennte sich das Team 4:4 (2:0, 0:2, 2:2) unentschieden vom HC Kollnau.

Das erste Drittel gehörte den Hotdogs. Philip Butkus und Captain Sebastian Schmid sorgten in der sechsten und achten Minute für eine 2:0-Führung der Gastgeber, alle Kollnauer Möglichkeiten blieben sichere Beute der Bräunlinger Hintermannschaft oder wurden von Goalie Dominik Müller pariert. Im zweiten Abschnitt übernahm Kollnau immer mehr das Ruder und glich bis zur 30. Minute auf 2:2 aus, was zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient war. Bräunlingen fasste sich im Anschluss ein Herz und machte in der Folgezeit wieder mehr Druck. Fast wäre der dritte Bräunlinger Treffer noch vor der zweiten Pause gelungen, doch Kollnau konnte sich bei seinem gut aufgelegten Torhüter Marco Schmidt bedanken, der zweimal glänzend reagierte. Im Schlussdrittel gingen die Gäste zu diesem Zeitpunkt überraschend durch zwei weitere Treffer mit 4:2 in Führung, doch die Hotdogs glaubten weiter an sich. Bräunlingens Bester in diesem Spiel, Kapitän Sebastian Schmid, ließ sich nicht stoppen und verkürzte in der 55. Minute auf 3:4, ehe Stefan Oberhauser in der 57. Minute den inzwischen verdienten 4:4-Ausgleich erzielte.