Auswärts gegen den Tabellenführer

Auswärts gegen den TabellenführerAuswärts gegen den Tabellenführer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der dünne Bochumer Kader wurde erneut durch Spieler der zweiten Mannschaft ergänzt und die Lakers konnten mit immerhin sieben Feldspielern die Reise zum Tabellenführer der 1. Bundesliga Nord antreten. Auch die Bissendorfer Panther traten nicht in Bestbesetzung an und schonten einige Leistungsträger vor den Play-offs. Trotzdem standen die Bochumer einem eingespielten und schnellen Team gegenüber.

Mit einer sehr defensiven Grundausrichtung starteten die Lakers in das Spiel. Bissendorf startete zwar offensiv war aber auch darauf bedacht keine Konter zu fangen. Nach fünf Minuten gingen die Panther aus Bissendorf in Führung und kamen im weiteren Verlauf immer wieder zu guten Chancen. Eike Paulmann zeigte im Bochumer Tor eine Spitzenleistung, musste allerdings im ersten Drittel noch weitere zweimal hinter sich greifen. Mit 3:0 für Bissendorf ging es in die Pause. 

Im zweiten Drittel blieb die Konzentration der Bochumer zunächst in der Kabine. Konnte man sich im ersten Drittel noch recht erfolgreich gegen die schnellen Angriffe der Bissendorfer wehren, kassierte man zu Beginn des zweiten Drittels gleich vier Gegentore innerhalb von 6 Minuten. Erst nach einer Auszeit kamen die Lakers besser ins Spiel und es ging mit 9:1 ins letzte Drittel. Vier Minuten vor der Pause konnte Dominic Doden einen Konter erfolgreich abschließen.

Im letzten Drittel wurde das Spiel noch einmal deutlich ruppiger und es gab Strafzeiten auf beiden Seiten und damit auch entsprechende Gelegenheiten in Überzahl für beide Teams. Die Lakers konnten sich in den Überzahlsituationen dann auch mal auf das gegnerische Tor konzentrieren und erzielten zwei Tore durch Dominic Doden und Julian Humke. Während auf beiden Seiten jeweils ein Spieler eine Strafzeit absitzen musste konnte Marcus Müllerden vierten Treffer für die Lakers erzielen. Aber auch Bissendorf konnte noch einmal nachlegen und das Spiel endete mit einem leistungsgerechten 14:4.

Am kommenden Samstag steht das letzte Heimspiel der Saison gegen die Buffalos aus Berlin an. Auch in diesem Spiel müssen die Lakers erneut einige Ausfälle verkraften. Topscorer Dominic Doden kann gegen Berlin nicht auflaufen und Simon Schettler fällt für den Rest der Saison verletzt aus.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅