Auftaktniederlage für PatriotsRhein-Main Patriots

Auftaktniederlage für PatriotsAuftaktniederlage für Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hoch motiviert und erfolgsversprechend reisten die Patriots zu ihrem Bundesligaauftakt nach Uedesheim, doch musste das Team bereits nach drei Minuten einen ersten Dämpfer zum 1:0 für die Hausherren hinnehmen. Die Niddataler zwar jetzt besser ins Spiel kommend hatten nach Strafzeiten von Töteberg (14.) zum 2:0 und Wehrheim (18.)  zum 3:0 erneut das Nachsehen. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Pause.

Mit Überzahl beginnend schöpften die Patriots neuen Mut und gaben sich nicht auf. Zwar blieb die Überzahlsituation ungenutzt konnte man aber in der 25. Minute das erste Mal jubeln. Töteberg traf zum 3:1. Die Patriots nun mit ihrer besten Phase in diesem Spiel und in Überzahl erfolgreich. Hannes Ressel war es, der auf 3:2 (34.) verkürzte. Doch Uedesheim wusste zu antworten und ging in der 35. Minute wieder mit  4:2 in Führung. Beim 5:2 für die Rheinländer in der 39. Minute dachte man nur kurz das sich die Patriots nun ergeben sollten, doch erneut Hannes Ressel ließ die Hessen zwölf Sekunden vor Drittelende mit seinem 5:3 wieder hoffen.

Im Schlussdrittel wollte Assenheim dann nochmal alles mobilisieren, doch Uedesheim kam besser aus der Kabine und konnte den alten Drei-Tore-Abstand in der 41. Minute wieder herstellen. Aber die Patriots kamen zwei Minuten später durch Yannick Wehrheim zum 6:4 wieder heran. Nun mit offenem Visier und zu verspielt im Abschluss agierend die Patriots hinten offen. Das nutzten die Chiefs und erhöhten in der 45. und 53. Spielminute auf 8:4. Ressel mit seinem dritten Treffer konnte in der 53. Minute zwar nochmals einschieben, doch in der Folge blieben die Niddataler vor dem Tor oftmals zu ideenlos. Ein Empty-Net-Goal sieben Sekunden vor dem Ende brachte den 9:5-Endstand für die Uedesheim Chiefs.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv