Auftakt gegen AttingChiefs reisen nach Donaustauf

Auftakt gegen AttingAuftakt gegen Atting
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Samstag eröffnen die Uedesheim Chiefs beim IHC Atting die Saison 2016 in der Skaterhockey-Bundesliga. Gespielt wird in Donaustauf, los geht’s um 17.30 Uhr.

Beim souveränen Aufsteiger will man den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen, in der man möglichst früh nichts mehr mit den Abstiegsplätzen zu tun haben will. „Das muss unser Ziel sein“, gibt Team-Manager Peter Lehmann vor. „Wenn danach noch mehr geht – gerne. Aber nochmal so ein Jahr wie 2015 braucht keiner mehr.“

Ob am Ende Uedesheim gut für den Abstieg war, oder die Rhein-Main Patriots nur zu blöd, diesen zu verhindern, wird man nicht mehr genau feststellen können. Bei den Chiefs hat man jedenfalls die Lehren aus der Katastrophensaison gezogen. Lehmann: „Wir haben einen Cut gemacht und alles auf den Kopf gestellt. Die neuen Spieler wollen alle bei uns spielen und identifizieren sich mit uns. Bisher läuft es richtig gut.“

In der Tat: konnte man die Aktiven bei den Trainingseinheiten im letzten Jahr oftmals an nur einer Hand abzählen, ist es nun ständig voll auf der Platte. „Das war eine Grundvoraussetzung“, so Lehmann, der keine Spieler mehr dabei hat, die 300 Kilometer vom „Chiefs Garden“ entfernt wohnen.

Die Testspiele vor der Saison wurden allesamt erfolgreich bestritten, die Coaches konnten mit den Reihen experimentieren. Der einzig unerfreuliche Punkt war die Handverletzung von Christoph Clemens im Spiel in Langenfeld. Der Rückkehrer aus Duisburg wird nun voraussichtlich bis Mai ausfallen. Alle anderen Spieler werden Samstag mit gen Süden reisen.

Den Auftaktgegner aus Bayern kennt man eher wenig. Die letzte Saison war beeindruckend, Atting legte eine wahre Torflut aufs Parkett. Ebenso sollte eine gewisse Aufstiegseuphorie vorhanden sein. Den Chiefs kommt es sicher entgegen, dass man dort nicht auf einer großen Eisfläche spielen muss, sondern eben in Donaustauf. Und statistisch gesehen sind die Wölfe auch einer der Lieblingsgegner der Neusser: in allen drei gemeinsamen Bundesligajahren (2010 / 2011 / 2014) konnten die Chiefs jeweils beide Spiele gegen den IHC gewinnen.

Drittes Saisonspiel
Crash Eagles Kaarst reisen ins Sauerland zu den Samurai Iserlohn

​Das dritte Spiel der Saison 2019 in der Skaterhockey-Bundesliga führt die Crash Eagles Kaarst zu den Samurai nach Iserlohn, dem Finalgegner der Saison 2017. Spielbe...

Klassenunterschied war zu sehen
18:5-Kantersieg der Crash Eagles Kaarst in Düsseldorf

​Es war kein Spiel auf Augenhöhe gegen indisponierte Düsseldorfer Rams. Trotz der fehlenden Dominik Boschewski, Tim Dohmen und Tobias Wolff war beim 18:5-Sieg der Cr...

Skating Bears besiegen die Commanders Velbert
Deutliche Angelegenheit für den Crefelder SC

​Die Skating Bears gewinnen in der Skaterhockey-Bundesliga souverän gegen die Commanders Velbert: Der Crefelder SC setzte sich mit 11:2 (3:0, 6:1, 2:1) durch. ...

Spiel gegen die Commanders Velbert
Heimpremiere der Skating Bears am Sonntag

Am Sonntag um 19 Uhr feiern die Skating Bears ihre Saison-Heimpremiere in der Horkesgath-Arena: Der Crefelder SC trifft in der Skaterhockey-Bundesliga auf die Comman...

Dinos treffen aufeinander
Derbytime! Crash Eagles Kaarst zu Gast in Düsseldorf

​Das Duell zwischen den Crash Eagles Kaarst und den Düsseldorf Rams ist ein Klassiker im Skaterhockey, denn schon seit den achtziger Jahren sorgt das Duell der beide...