Auch Uedesheim konnte Patriots nicht stoppenRhein-Main Patriots

Auch Uedesheim konnte Patriots nicht stoppenAuch Uedesheim konnte Patriots nicht stoppen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Hausherren, die mit vier Sturmreihen in Bestbesetzung angetreten sind, waren nach der Heimniederlage gegen Köln auf wieder Gutmachung bedacht und begannen druckvoll. Doch die Patriots zeigten von Beginn an eine hoch konzentrierte und disziplinierte Partie und versuchten den Favoriten aus Neuss immer wieder durch aggressives Forechecking früh zu stören. Dieses Mittel sollte auch der Schlüssel zum Erfolg werden. Zwar konnte Uedesheim nach 17 Minuten durch Mike Höfgen zum 1:0 einschieben, doch hielten die Niddataler an ihre taktischen Anweisungen fest und so war es Jan Barta, der nur eine Minute später den Ball mit einem platzierten Schuss zum 1:1 im Tor der Chiefs unterbrachte. Weiter die Patriots am Drücker gelang Hannes Ressel eine Minute vor der Pause die 2:1-Führung, der Pass kam wie schon so oft in dieser Saison von Jan Bannenberg.

25 Sekunden im zweiten Abschnitt gespielt und es schlug das nächste Mal im, von Oliver Derigs gehüteten, Chiefs-Tor ein. Jan Barta mit seinem Treffer erhöhte für die Patriots nach Pass von Christian Unger auf 3:1. Die Hausherren sichtlich verunsichert, doch eine Überzahlsituation sollte die Rheinländer wieder heranbringen. Stephan Kreuzmann war es, der für seine Farben zum 2:3 (24.) traf. In der Folge ein Hin und Her, mit einem Chancen plus für die Gäste. Hannes Ressel in Überzahl und Jan Barta scheiterten aus sehr aussichtsreicher Position. Doch statt an den vergebenen Chancen zu zweifeln die Partiots immer selbstsicherer und weiterhin ihrer Spielweise treu. Doch Tore sollten in diesem Abschnitt auf beiden Seiten keine mehr fallen.

Die Hessen gingen so mit einer 3:2-Führung in den letzten Abschnitt. Und nach den Erfolgen gegen Rostock und Lüdenscheid, wusste man zu was das Team im letzten Abschnitt im Stande ist. So auch diesmal. Numerisch gegen die mit 16 Feldspielern aufgelaufenen Hausherren in unterzahl, zeigten die zwölf Feldspieler der Patriots eine erneut starke Leistung. Nach 48 Minuten erhöhte Hannes Ressel auf 4:2 und auch in der Folge merkte man die wachsende Sicherheit den Gästen an. Uedesheim dagegen mehr und mehr verunsichert und nur noch mit wütenden Angriffen auf das an diesem Tag von Ingo Schwarz überragend gehütete Tor. Die Chiefs versuchten alles, nahmen bereits zwei Minuten vor Ende den Torhüter für einen weiteren Feldspieler vom Platz, doch vergebens. Marco Forster machte 40 Sekunden vor Ende der Partie mit seinem Treffer ins verwaiste Chiefs-Tor den 5:2-Auswärtserfolg der Patriots perfekt.

Weiter geht es für die Patriots bereits am Samstag. Da kommt der Aufsteiger Rostock nach Assenheim. Spielbeginn in der Inlinehalle Patriots ist um 19 Uhr. Doch damit für diese Woche noch nicht genug schon am Sonntag reist das Team zu Tabellenführer Iserlohn.