Auch die Kaarster Jugendmannschaft wird NRW-Meister 2013Crash Eagles Kaarst

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem klaren Erfolg im ersten Spiel, wollten die Adler in Sterkrade nun den NRW-Titel unter Dach und Fach bringen. Die Fireballs Sterkrade wollten ihrerseits mit einem Sieg den Ausgleich in der Serie schaffen und sich so die Chance auf ein drittes und entscheidendes Spiel erkämpfen. 

Die Crash Eagles bestimmten zwar sofort das Geschehen und kamen zu guten Torchancen, waren aber hier nicht konzentriert genug und mussten sich nicht wundern, als in der fünften Spielminute Sterkrade einen Konter zum 1:0 nutzte. Die Kaarster erhöhten umgehend das Tempo und trafen dann folgerichtig zum 1:1 durch Moritz Otten (13.). Mit dem Zwischenstand von 1:1 ging es in die erste Pause.

Nach dem Wechsel war Kaarst dann nicht zu stoppen. Jan-Philipp Gladbach erzielte das 2:1 für Kaarst (15.) und Vena Kanters das 3:1 (17.), bevor dann Simon Harnischmacher Treffer Nummer 4 folgen liess (19.). In der Euphorie vernachlässigte man die Defensive und so konnte Sterkrade ebenfalls einen Treffer erzielen (24.), der allerdings postwendend durch den zweiten Treffer von Simon Harnischmacher (25.) beantwortet wurde. Mit dem 5:2-Vorsprung hätte man beruhigt in die Pause gehen können, wenn ein erneuter Konter der Oberhausener besser verteidigt worden wäre. So trafen die Fireballs zum dritten Mal und ein knapper 5:3-Vorsprung für Kaarst prangte auf der Anzeigetafel. Sicherlich nicht dem Spielverlauf entsprechend, aber es zählen nunmal nur dieTore.

Diese Weisheit gab dann Trainerin Anja Strohmenger dem Team in der Pause mit auf den Weg. Yannik Petau hatte anscheinend genau zugehört und erzielte das 6:3 für Kaarst (33.). Die Crash Eagles waren nun endgültig auf der Siegerstraße und erzielten innerhalb von 86 Sekunden drei Tore (35./36.). Kapitän Tobias Wolff, Dennis König und Moritz Otten erhöhten auf 9:3.

Zwei weitere Treffer von Moritz Otten (42./45.) sorgten dann für einen klaren 11:3 Erfolg. Die Jugendmannschaft wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und verteidigt den NRW Titel aus dem Vorjahr. Glückwunsch an das Team zu dieser tollen Leistung.

NRW-Meister Jugend 2013:

Vena Kanters, Pia Clauberg, Falk Schumacher, Felix Wuschech, David Köhler, Tobias Wolff, Yannick Petau, Ole Schramm, Lennart Otten, Tim Lemke, David Dietrich, Dennis König, Fabian Schott, Tom Dannöhl, Moritz Otten, Lars-Peter und Tim Giesen-Key, Marco Stoeßel, Aidan Guskov, Louis-Serge Mosscherin, Jan Wrede, Dorian Stobbe, Jan-Phlipp Gladbach, Simon und Sebastian Harnischmacher

Junioren:

Im ersten Play-off-Finale um die NRW-Meisterschaft der Junioren mussten die Kaarster Junioren in Duisburg als zweiter Sieger das Feld verlassen. Mit 3:7 unterlag das Team von Trainer Markus Felkel den Duisburg Ducks, deren Paradereihe alle sieben Treffer erzielte. Die beiden Kaarster Nationalspieler Thimo Dietrich und Jonas Heupel, sowie Jugendspieler Moritz Otten trafen für Kaarst. Trainer Markus Felkel war mit der Leistung des Teams durchaus zufrieden, da man bis zur 57. Minute beim Stande von 5:3 für Duisburg mithalten konnte. „Die Kraft hat uns am Ende gefehlt, insbesondere nach dem Ausfall von Johannes Hertel“, so der Kaarster Übungsleiter der auf fünf Leistungsträger verzichten musste.

Am kommenden Samstag hat man in der heimischen Stadtparkhalle die Chance im zweiten Spiel den Ausgleich in der Serie zu schaffen.

Entscheidung am Sonntagabend
Skating Bears vor drittem Spiel gegen die Duisburg Ducks

​Am Sonntagabend findet in der Arena Horkesgath das dritte Play-off-Viertelfinalspiel der Skating Bears vom Crefelder SC gegen die Duisburg Ducks statt. ...

Duisburg Ducks unterliegen dem Crefelder SC
Nachbarschafts-Play-off-Duell geht in die dritte Runde

​Wasja Steinborn gab es unumwunden zu. „Vielleicht haben wir Duisburg etwas unterschätzt“, erklärte der Spieler des Skaterhockey-Bundesligisten Crefelder SC. „Dabei ...

12:5-Erfolg gegen Rockets Essen
Bissendorfer Panther erreichen dritte Viertelfinalspiel

​Im Play-off-Viertelfinale der Skaterhockey-Bundesliga haben die Bissendorfer Panther ein drittes und entscheidendes Spiel in Essen erzwungen. Vor 350 Zuschauern sie...

Kaarst steht im Halbfinale – Dominik Boschewski verletzt
Crash Eagles müssen Sieg in Lüdenscheid teuer bezahlen

​Eine erneute schwere Verletzung überschattet den 11:10-Auswärtserfolg nach Verlängerung der Crash Eagles Kaarst gegen die Highlander Lüdenscheid, der den Adlern den...

Wölfe scheiden nach mitreißendem Play-off-Kampf im Viertelfinale aus
IHC Atting verzweifelt an Kassels Defensive

​Die „Play-offs dahoam“ dauerten nur ein Spiel: Der IHC Atting hat am Samstagabend sein Viertelfinalheimspiel in der 2. Skaterhockey-Bundesliga gegen die Kassel Wiza...