Attinger Wölfe zu Gast in Langenfeld

Attinger Wölfe zu Gast in LangenfeldAttinger Wölfe zu Gast in Langenfeld
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit vier Punkten aus den ersten beiden Saisonbegegnungen stehen die Langenfelder derzeit an der Spitze der noch wenig aussagekräftigen Tabelle. Mit dem IHC Atting kommt passend dazu eine echte Härteprüfung nach NRW: „Der Spielverlauf gegen dieses Spitzenteam wird uns aufzeigen, wo wir derzeit sportlich stehen und in welche Richtung wir uns in der Tabelle tendenziell bewegen werden“, urteilt Devils-Kapitän Tommi Melkko.

Nach dem Abstieg vergangene Saison aus der 1. Bundesliga wird das Team aus Atting hochmotiviert in die Saison 2012 starten, um die intern sicherlich hoch gesteckten Ziele zu erreichen. Offiziell wird bei den Wölfen nicht über den Aufstieg gesprochen – man kann allerdings davon ausgehen, dass für eine solch hochkarätige Mannschaft alles andere als das Mitspielen um die Meisterschaft und den Aufstieg eine herbe Enttäuschung wäre. Um sich optimal auf die Spielzeit vorzubereiten, haben die Niederbayern vergangenes Wochenende noch ein dreitägiges Trainingslager eingelegt. Die sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft hat ihre Stärken vor allem im läuferischen Bereich und dem Körperspiel, zudem verfügen die Attinger mit Tim Bernhard über einen Topspieler der Liga.

Auf Seiten der Devils hofft man indes darauf, wieder auf die Dienste von Stürmer Nicolas Rütten und Verteidiger Alexander Brendel bauen zu können. Beide sind diese Woche in das Mannschaftstraining  eingestiegen und werden nach dem Abschlusstraining am Freitagabend entscheiden, ob sie am Wochenende für ihr Team auflaufen können. Stürmer Patrick Brendel war bereits vergangenes Wochenende wieder voll einsatzfähig. Verteidiger Jost Henke fällt weiterhin auf unbestimmte Zeit verletzt aus.

Für welchen der beiden Torhüter sich Trainer Dieter Klaus entscheiden wird, ist noch unklar. Sowohl Florian Moths als auch Tim Koziol präsentieren sich derzeit in Topform und machen ihrem Trainer die Entscheidung nicht einfach. Egal wer von beiden gegen die Wölfe das Tor hüten wird, die Devils möchten an den optimalen Saisonstart anknüpfen und in eigener Halle die nächsten Punkte für das primäre Saisonziel, den Klassenerhalt, einfahren. Dabei hofft man wieder auf die Unterstützung des Langenfelder Publikums. Eröffnungsbully in der KAG-Halle 1 ist um 16.45 Uhr, der Eintritt ist – wie immer – frei.