Atting kommt ins RollenNeu-Trainer Dippold: „Ich habe einige sehr gute Spieler im Team“

Atting kommt ins RollenAtting kommt ins Rollen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Drei Wochen sind es noch, bis zum Saisonstart in der 1. Skaterhockey-Bundesliga. Nun hat der IHC Atting auch endlich seinen neuen Coach. Am Mittwoch leitete Michael Dippold zwar noch nicht das Training, stellte sich aber Team und Vereinsführung vor und sammelte erste Eindrücke.

„Ich bin positiv überrascht, das sah auf den Videos nicht so schnell aus“, war sein erster Eindruck nach den Aufwärmübungen in Donaustauf. „Es sind schon sehr gute Spielzüge dabei gewesen. Ich habe einige sehr gute Spieler im Team mit gutem Stickhandling.“ Immer wieder nickte er anerkennend als die Spieler einige Passstaffetten zeigten, die schon stark an das erinnerten, was die Mannschaft in der vergangenen Saison spielte, als sie den Meistertitel in der 2. Bundesliga Süd gewann und sich danach in den Playoffs durchsetzte.

Es war das erste Aufeinandertreffen von Dippold und seinen neuen Spielern, von denen er neben Markus Hausner (er stellte den Kontakt her) den einen oder anderen auch schon aus Eishockeybegegnungen kannte. „Es herrscht eine sehr gute Stimmung im Team“, sagte Dippold, der sich auch gleich nach den Junioren und Spielern aus der Zweiten Mannschaft erkundigte. Ein Händedruck für jeden, eine kurze Vorstellung an der Bande, in der er seine Philosophie erklärte, und dann ließ er seine Mannschaft erst mal vorspielen. Zwischendurch zückte er immer wieder sein Handy und machte Videos „für zuhause“. Denn dort steht dieser Tage nicht nur umfassendes Regelstudium an, sondern auch die Taktik. „Mich hat vor allem das Überzahlspiel fasziniert. Durch die Größe des Feldes bekommt das eine ganz andere Bedeutung. Außerdem habe ich gesehen, dass man hier viel näher am Mann stehen muss. Wenn man hier den Gegner laufen lässt, sind Konter vorprogrammiert.“

Drei Wochen läuft die Vorbereitung noch. Nach dem Test gegen Deggendorf (20:4) wird es kein weiteres Spiel mehr geben. Aktuell steht kein Gegner auf Bundesliga-Niveau in der näheren Umgebung zur Verfügung. Der Coach hat daher für sein erstes eigenes Training am kommenden Donnerstag zumindest ein Trainingsspiel mit der Donaustaufer Trainingsgruppe anberaumt. Positiv für die Spieler: „Spielen ist ohnehin das Wichtigste“, sagt Nationalspieler Florian Meichel. „Wir merken, dass es von Woche zu Woche besser wird.“ Matthias Rothhammer stellte fest: „Wir müssen den Coach jetzt schnell einspielen.“

Auftaktgegner Uedesheim trainiert ebenfalls schon fleißig und gewann am vorigen Wochenende zwei Testspiele gegen Zweitligist Sauerland (10:4) und Regionalligist Crefeld II (8:5), wobei Testspielergebnisse in der Vorbereitung oft wenig aussagen, können die Teams doch oft noch nicht mit dem kompletten Kader antreten.

„Ich denke, wir sind in drei Wochen gut gewappnet für den Ligastart“, sagt Dippold. „Das Spiel möchten wir auf jedem Fall gewinnen. Uedesheim ist ein Team, das zuletzt verschiedene Gesichter gezeigt hat. Aber wir spielen wie gesagt zuhause und wenn wir in dieser Saison ein bisschen was erreichen wollen, müssen wir das Heimspiel gewinnen.“

Drittes Saisonspiel
Crash Eagles Kaarst reisen ins Sauerland zu den Samurai Iserlohn

​Das dritte Spiel der Saison 2019 in der Skaterhockey-Bundesliga führt die Crash Eagles Kaarst zu den Samurai nach Iserlohn, dem Finalgegner der Saison 2017. Spielbe...

Klassenunterschied war zu sehen
18:5-Kantersieg der Crash Eagles Kaarst in Düsseldorf

​Es war kein Spiel auf Augenhöhe gegen indisponierte Düsseldorfer Rams. Trotz der fehlenden Dominik Boschewski, Tim Dohmen und Tobias Wolff war beim 18:5-Sieg der Cr...

Skating Bears besiegen die Commanders Velbert
Deutliche Angelegenheit für den Crefelder SC

​Die Skating Bears gewinnen in der Skaterhockey-Bundesliga souverän gegen die Commanders Velbert: Der Crefelder SC setzte sich mit 11:2 (3:0, 6:1, 2:1) durch. ...

Spiel gegen die Commanders Velbert
Heimpremiere der Skating Bears am Sonntag

Am Sonntag um 19 Uhr feiern die Skating Bears ihre Saison-Heimpremiere in der Horkesgath-Arena: Der Crefelder SC trifft in der Skaterhockey-Bundesliga auf die Comman...

Dinos treffen aufeinander
Derbytime! Crash Eagles Kaarst zu Gast in Düsseldorf

​Das Duell zwischen den Crash Eagles Kaarst und den Düsseldorf Rams ist ein Klassiker im Skaterhockey, denn schon seit den achtziger Jahren sorgt das Duell der beide...