Assenheim will gegen den TV Augsburg nachlegenHochkaräter gastiert bei den Rhein-Main Patriots

In Sasbach waren die Rhein-Main Patriots stets einen Schritt schneller als der Gegner. Dies wollen die Assenheimer am Samstag im Heimspiel gegen Augsburg wiederholen. (Foto: Rhein-Main Patriots)In Sasbach waren die Rhein-Main Patriots stets einen Schritt schneller als der Gegner. Dies wollen die Assenheimer am Samstag im Heimspiel gegen Augsburg wiederholen. (Foto: Rhein-Main Patriots)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gäste aus Bayern gewannen bisher fünf ihrer sechs Saisonspiele, Tabellenplatz drei. Das Hinspiel gewann der TV Augsburg mit 15:9. Der Absteiger will sofort zurück ins Oberhaus, soviel ist klar. Da wird der hessische Vertreter voraussichtlich nur als Punktelieferant dienen. „Die Trainingseinheiten der letzten Wochen geben mir Hoffnung“, widerspricht Pfannmüller. „Wir werden alles geben!“ Bleibt abzuwarten, ob es sich dabei nicht nur um eine Durchhalteparole handelt.

Neun Spiele, lediglich drei Siege – zu wenig für die Ambitionen der Hessen. Den Sand in den Kopf stecken? Nicht bei Patrick Pfannmüller! Der Sportliche Leiter weiß worum es geht: „Wir waren zu oft keine verschworene Einheit. Wenn wir als Mannschaft auftreten, kommt der Erfrolg zurück, da bin ich mir sicher.“ Pfannmüller baut auf das Kollektiv. Ist seine Mannschaft denn eine Einheit oder die Zusammensetzung von Individualisten? Das ist die große Frage.

Michael Sender


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅