Assenheim startet im Play-off-Viertelfinale in Lüdenscheid

Assenheim startet im Play-off-Viertelfinale in LüdenscheidAssenheim startet im Play-off-Viertelfinale in Lüdenscheid
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Mannschaft hat im Play-off-Viertelfinale gegen den Nordmeister Highlander Lüdenscheid nichts zu verlieren, denn das eigentliche Saisonziel Klassenerhalt wurde erreicht.

„Es ist für uns alles nur noch Zugabe. Wir haben eine Super-Saison gespielt und können jetzt befreit in das erste Spiel in Lüdenscheid gehen. Wir haben aus der Niederlage gegen Augsburg und vor allem aus der Niederlage im Pokal gegen Iserlohn gelernt und haben im taktischen Bereich einiges geändert. Wenn wir das Halbfinale erreichen wollen, dann müssen wir ein Spiel auswärts gewinnen, und da ist es egal, ob es das erste der das dritte Spiel ist“, so Trainer Pfannmüller.

Im Kader gibt es ein paar Veränderungen gegenüber der letzten Bundesliga-Begegnung gegen Augsburg und dem Pokalhalbfinale gegen Iserlohn. Beide Torhüter sind wieder an Bord. Marcel Kempf, der am vergangenen Wochenende mit der Juniorennationalmannschaft den Europameistertitel gewinnen konnte, ist ebenso wieder im Kader wie Ingo Schwarz. Mit welchem Torwart die Patriots gegen die Highlander beginnen werden, lässt Co-Trainer Jan Hofmann noch offen. Es stehen noch zwei Trainingseinheiten an, in denen die Trainer diese Frage klären werden.

Ansonsten stehen außer Alexander Blum und Florian Schneider alle Patrioten zur Verfügung, um sich erneut mit den Sauerländern zu messen. Die Begegnung im ISHD-Pokal in eigener Halle konnten die Assenheimer mit 7:6 für sich entscheiden, und sind damit zuversichtlich für die anstehenden maximal drei Partien im Viertelfinale.

Auf Seiten der Lüdenscheider ist besonders auf Topscorer Jiri Svejda zu achten, der mit 24 Toren und 25 Vorlagen maßgeblich zur Meisterschaft im Norden beigetragen hat.

Das erste Spiel findet am Samstag, 8. Oktober, 20 Uhr in Lüdenscheid statt; Spiel zwei in Assenheim folgt am Samstag, 15. Oktober, 19 Uhr. Sollte eine dritte Partie nötig werden, wird sie am Samstag, 22. Oktober, 20 Uhr erneut in Lüdenscheid ausgetragen.