Am Sonntag geht es für die Whales in die WedemarkBremerhaven Whales

Am Sonntag geht es für die Whales in die WedemarkAm Sonntag geht es für die Whales in die Wedemark
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gegen Bissendorf haben die Bremerhavener auch schon in der 2. Bundesliga einige Male gespielt, allerdings stets gegen die 2. Herrenmannschaft.  Jetzt bekommen die Whales es mit der 1. Herrenmannschaft der Bissendorfer zu tun, welche seit Jahren in der 1. Bundesliga zu Hause ist.

Während die Seestädter mit ihrer Leistung vom letzten Wochenende nicht hadern, sprechen die erfolgsverwöhnten Bissendorfer Panther nach ihrer Niederlage in Uedesheim von einem Fehlstart in der Bundesligasaison 2013, den sie gegen  Bremerhaven wieder wettmachen wollen.

Die Whales wollen sich von dieser Aussage aber nicht beeindrucken lassen. Sie wissen, dass ihnen wieder ein hartes Stück Arbeit bevorsteht, wenn sie ein Wörtchen bei der Punktevergabe mitreden wollen. „Wir machen uns keinen Druck. Dass in der 1. Liga ein stärkerer Wind weht, das war uns vorher bewusst und das haben wir letzte Woche auch schon zu spüren bekommen“, äußert sich Trainer Rouven Wisotzka.

Vielmehr macht Wisotzka sich Sorgen um die Mannschaftsaufstellung, denn das Krankenlager der Whales ist momentan gut gefüllt. Rouven Krieg muss nach einer schweren Grippe weiter pausieren,

Julian Krieg fällt wegen seiner Gesichtsverletzung aus und auch der Einsatz von Dennis Lütjen und Christoph Thewald ist noch fraglich.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV