7:5-Auswärtserfolg in VelbertDüsseldorf Rams

7:5-Auswärtserfolg in Velbert7:5-Auswärtserfolg in Velbert
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Rams fanden zunächst besser ins Spiel und konnten früh mit 2:0 in Führung gehen. Bis zur ersten Pause konnten die Commanders auf 1:2 verkürzen. Ab dem zweiten Drittel kamen die Commanders besser ins Spiel und überzeugten vor allem durch körperlich präsentes Spiel und großes Engagement. Die Rams konnten ihr deutliches Chancenplus nicht zielstrebig in Tore umwandeln, wobei die Commanders ihre wenigen Chancen clever zu verwerten wussten. Es entwickelte sich somit ein Spiel auf Augenhöhe, welches mit bis zum 5:5-Ausgleich durch die Rams Mitte des letzten Abschnitts offen blieb. In der Schlussphase waren die Rams allerdings das konditionell stärkere Team und gingen letztendlich verdient als Sieger vom Platz, da die Commanders in dieser Phase nichts mehr entgegenzusetzen hatten und somit nach vier Siegen in Folge wieder als Verlierer vom Platz gehen mussten. Die Düsseldorfer Tore erzielten Luca Linda (3), Robin Wilmshöfer (2), Moritz Matzkies und Marco Esser.

Die Rams konnten durch den Sieg zur Spitze aufschließen und bewahrten sich die theoretische Minimalchance, die Runde als Erster zu beenden. Nach einer kurzen Sommerpause erwarten die Rams am 1. September um 13 Uhr die Crocodiles Donaustauf in Düsseldorf zum vorletzten Heimspiel der Saison.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv