5:3-Erfolg für Pflanz im Derby

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bis zur letzten Spielminute hart umkämpft war das erste Niederbayernderby in der Geschichte der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd zwischen den Deggendorf Pflanz und dem IHC Atting. Am Ende siegten die Hausherren nicht ganz unverdient mit 5:3.

Dennoch muss man den Gästen Respekt zollen, was Kapitän Martin Eckart auch tat: „Sie haben uns heute alles abverlangt und vor allem im ersten Abschnitt klar mehr Spielanteile gehabt.“ So stand es nach 20 Minuten etwas überraschend 2:0 für Atting. Eine Kabinenpredit allererster Güte hatte Coach Thomas Weiß für seine Spieler übrig und diese wirkte. Ab dem zweiten Drittel übernahmen die Pflanz mehr und mehr das Spielgeschehen und arbeiteten sich Chance um Chance heraus. Die Attinger waren in dieser Phase des Spieles nunmehr sporadisch durch Konter gefährlich, aber Manuel Früchtl war, wenn er gefordert wurde, auf dem Posten. Stefan Bauer mit zwei Überzahltreffern und einem erfolgreich verwandelten Penalty sorgte für die erstmalige Führung vor dem letzten Spielabschnitt. Vor knapp 250 Zuschauern entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch, Derbystimmung kam auf. Zunächst konnte Attings Oldie Thomas Raidl zum 3:3 ausgleichen. Doch die Pflanz schlugen in Person eines ihrer Oldies, dem nach seiner Rotsperre zurückgekehrten Tobi Rittel, postwendend zurück zum 4:3. Die wütenden Gegenangriffe konnte die Verteidigung allesamt entschärfen und trotz zahlreicher hochkarätiger Konterchancen dauerte es bis zur 59. Minute, ehe Alex Hutterer einen Gegenzug zum entscheidenden 5:3 abschloss.

Der Jubel nach der Schlusssirene war groß, wenngleich vor allem die Leistung im ersten Drittel dem Trainer gar nicht schmeckte: „Wir brauchen immer unglaublich viel Kraft und Energie, damit wir die Spiele gewinnen. Dies liegt in erster Linie daran, dass wir es nicht schaffen, über 60 Minuten konstant zu spielen. Trotzdem haben wir die Tabellenführung inne und wollen natürlich so lange wie möglich da oben stehen.“

Weiter geht es bereits am heutigen Samstag, wenn um 18 Uhr die Starfighters Winnenden aufkreuzen. Diese ließen am vergangenen Wochenende mit einem 8:2-Heimsieg gegen Bernhardswald aufhorchen und werden mit Sicherheit wieder ein ungemütlicher Gegner.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv