45 gute Minuten reichten gegen Lüneburg

Gelungener Einstieg in die neue SaisonGelungener Einstieg in die neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Lieblingsdatum aller Hochzeitspaare hatten sich die Crash Eagles Kaarst wohl schon zu früh auf eine große Feier eingestellt. Doch 45 Minuten starke Minuten reichten, um das Skaterhockey-Bundesliga-Spiel gegen die Salt City Boars Lüneburg mit 12:6 zu gewinnen.

Die Adler gingen programmgemäß in der fünften Minute durch einen satten Fernschuss von Volker Evertz mit 1:0 in Führung. Der Führungstreffer war aber kein Motivationsschub für die Eagles. Sie wollten schnell das 2:0 vorlegen, verhaspelten sich aber zusehends im Spielaufbau. Lüneburg nutzte das aus und lag nach 16 Minuten und auch zur ersten Pause mit 3:1 vorne.

Doch nach dem Seitenwechsel legten sich die Kaarster ins Zeug. Und wie. Denn im Mittelabschnitt machten die Eagles aus einem 1:3 ein 6:3. Oliver Latocha, Christian Perlitz, Mike Höfgen, Tim Hauck und Bastian Dietrich waren die Torschützen. So ging es dann auch im Schlussdirttel weiter. Lüneburg kam zwar zu drei weiteren Treffern, doch der Kaarster Sieg geriet nicht mehr in Gefahr. Die weiteren Tore für die Adler erzielten David Neuss, Sascha Könemann, Christopher Pickhardt, Christian Perlitz, Bastian Dietrich und Tim Hauck.