16:3 im Spitzenspiel

Badgers gewinnen AufstiegskrimiBadgers gewinnen Aufstiegskrimi
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Spitzenspiel der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd fegten die Badgers Spaichingen ihre Kontrahenten Deggendorf Pflanz mit einem 16:3 (5:2, 4:0, 7:1)-Sieg aus der Arena. Schön, schnell, motiviert, konzentriert und fair – so ist in wenigen Worten das Spiel der Badgers gegen Deggendorf zu beschreiben. Trainer Richard Trojan stand hinter der Bande ins Gesicht geschrieben, dass es ihm, wie er nach dem Spiel betonte „heute Spaß gemacht hat, der Mannschaft zuzusehen – für die Zuschauer war alles dabei, was ein richtiges Fan-Herz begehren kann“.

Die Revanche für die 1:6-Niederlage in Deggendorf ist den Dachsen um ihren Trainer Richard Trojan mehr als gut gelungen. Den Schwenninger Schwänen auf dem Eis entflogen hatte Dominic Auger, bevor er sich in der neuen Eishockeysaison als „Schlittenhund“ bei den Huskies in Kassel einspannen lässt, am Samstag das Badgers-Trikot übergestreift. Zwei Tore und zwei Vorlagen gehen auf das Konto des Stürmers, jeweils drei Tore für die Badgers erzielten Elias Butz und Jochen Mandel. Für Pflanz-Torhüter Manuel Früchtl war dies ein harter Arbeitstag, so dass er zwölf Minuten vor Spielende seinem Backup Christoph Werner den Kasten überließ. Badgers-Torhüter Achim Hahn sah dies gelassen – mit drei Gegentoren und verhältnismäßig wenigen Einschusschancen der Pflanz war für ihn die Welt in Ordnung. Nach zehn Spielen belegen die Badgers Tabellenplatz drei mit 16 Punkten und 108:44 Toren; die Deggendorfer Pflanz sind auf Platz zwei nach zwölf Spielen mit 17 Punkten und 84:68 Toren vor dem unangefochtenen Spitzenreiter Freiburg Beast (20 Punkte aus elf Spielen).

Am kommenden Wochenende stehen zwei Spiele in Nordrhein-Westfalen an. Am Samstag, 21. Juni, geht es zum 15 Uhr zu den Crash Eagles Kaarst II. Tags darauf treten die Spaichinger um 15.30 Uhr zum Auswärtsspiel bei Fortuna Bonn Thunder an.

Wechsel von Essen nach Assenheim
Jan Barta kehrt zu den Rhein-Main Patriots zurück

​Jan Barta wechselt von den Rockets Essen aus der 1. Skaterhockey-Bundesliga zur Saison 2019 zu den Rhein-Main Patriots nach Assenheim. ...

8:3-Sieg im Finale gegen die Bissendorf Panther
Junioren der Crash Eagles zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister

​Zum sechsten Mal in Folge sind die Skaterhockey-Junioren der Crash Eagles Kaarst Deutscher Meister. Ein klarer und verdienter 8:3-Erfolg gegen die Bissendorfer Pant...

9:6 im dritten Finalspiel gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst werden erneut Deutscher Meister

​Der Deutscher Meister 2018 heißt wie im Vorjahr Crash Eagles Kaarst. Den Adlern gelingt durch einen 9:6 (1:4, 4:0, 4:2)-Sieg im dritten Play-off-Finalspiel der Skat...

Endgültige Entscheidung naht
Crash Eagles reisen zum entscheidenden Finalspiel nach Köln

​Gelingt den Crash Eagles Kaarst die Titelverteidigung in der Skaterhockey-Bundesliga oder werden die Rheinos vom HC Köln-West aus der Domstadt Deutscher Meister 201...

10:5-Erfolg gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst erzwingen drittes Finalspiel

​Die Crash Eagles Kaarst besiegen den HC Köln-West in der Play-off-Finalserie der Skaterhockey-Bundesliga mit 10:5 (1:1, 7:1, 2:3) und erzwingen drittes und entschei...