12:1-Kantersieg gegen die Nasenbären

12:1-Kantersieg gegen die Nasenbären12:1-Kantersieg gegen die Nasenbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem spannungsarmen Spiel setzten sich die Ahauser Maidy Dogs am Sonntag vor heimischem Publikum in der Skaterhockey-Bundesliga mühelos gegen die Rostocker Nasenbären mit 12:1 (3:0, 5:0, 4:1) durch.

Angesichts des Spielverlaufs und der Spielanteile hätte das Ergebnis auch noch wesentlich deutlicher ausfallen können, doch zu umständlich agierten die Maidy Dogs gegen einen Gegner, der von Anfang an sein Heil in einem geordneten Defensiv-Quader in der eigenen Hälfte suchte. Am Vortag kamen die Rostocker bereits in Menden mit 1:17 unter die Räder und sie machten auch keinen Hehl daraus, das das ausgegebene Ziel heute lediglich im Vermeiden von Gegentreffern lag. Offenbar kam der Saisonstart zu früh für das Team, das in dieser Saisonphase noch auf einige Eishockey-Spieler verzichten muss und zudem noch von Verletzungssorgen geplagt wird. Die Maidy Dogs hingegen konnten trotz des Fehlens von Kapitän Sebastian Gunawan, Neuzugang Weijer van der Putten und Daniel Stemberg mit vier Reihen antreten. Die Zuschauer sahen zwölf Tore der Maidy Dogs und unzählige verpasste gute Einschusschancen. Größter Respekt war dem Gästekeeper zu zollen, der im Dauerbeschuss noch die beste Figur auf Seiten der Gäste machte.

Tore: Stefan Schlettert (4), Pieter ter Haar (3), Christoph Schlettert, Christian Laing, Ralph Heeringa, Sascha Könemann, Matthias Leers.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅