Zweiter NIHL-Jugendspieltag: Teilerfolg für Reislingen

Saison in der NIHL gestartetSaison in der NIHL gestartet
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Wochenende fand in Wolfsburg der zweite Jugendspieltag der Norddeutschen Inlinehockey-Liga (NIHL) statt. Der Gastgeber FC Reislingen gewann gegen den ERC Hannover mit 6:3. Im zweiten Spiel konnte sich die Mannschaft aus Hameln gegen den SV Resse mit 6:2 durchsetzen. Im letzten Spiel wollte der FC Reislingen seine Tabellenführung gegen HIC Hameln weiter ausbauen, während die Mannschaft aus Hameln versuchte den Abstand zu Reislingen zu verkürzen. In einem sehr schnellen Spiel zeichneten sich immer wieder beide Torhüter aus; sie ließen wiederholt die Stürmer beider Teams verzweifeln. Erst in der zehnten Spielminute gelang den Gastgebern der erste Treffer, der

jedoch 45 Sekunden später zum 1:1 ausgeglichen wurde. Kurz vor Ende des ersten Hälfte traf Hameln zum 1:2. Auch im letzten Spielabschnitt gab es viele Torszenen für beide Mannschaften. Den besseren Start im letzten Abschnitt erwischten die Gäste; nach 30 Sekunden konnte Hameln auf 1:3 erhöhen. Reislingen gab nicht auf, kämpfte sich zurück ins Spiel und verkürzte auf 2:3. Neue Hoffnung, vielleicht doch die Gastmannschaft ein Bein zu stellen? Reislingen setzte zunächst alles auf eine Karte, um das Spiel doch noch zu drehen,und wurde eiskalt ausgekontert. Am Ende gewann Hameln verdient, alle Treffer erzielte Frederic Zapke, mit 4:2.

Tabelle:

1. FC Reislingen 4 / + 4 / 9

2. HIC Hameln 2 / + 6 / 6

3. EC Celler Oilers 2 / + 3 / 3

4. SV Resse 3 / - 4 / 3

5. ERC Hannover 3 / - 9 / 0