Zwei Topduelle

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erster gegen Zweiter – und das gleich zweimal. Erst treffen die Rhein Main Patriots am Freitag, 20.15 Uhr, in der IHD-Inlinehockey-Bundesliga auf die Kaufungen Sharks, ehe am Sonntag um 18 Uhr die Wild Devils Freiburg in der Skaterhockey-Regionalliga Südwest in Assenheim gastieren.

Die Kaufungen Sharks, die mit den Eishockeyprofis Sven Valenti, Alexander Heinrich und Manuel Klinge (alle Kassel) sowie Tobias Schwab (Bad Nauheim) gut besetzt sind, gingen als einer der Topfavoriten auf den Titel der IHD-Bundesliga ins Rennen, was sie mit ihren bereits erzielten Ergebnissen auch eindrucksvoll unter Beweis stellten. Mit drei klaren Siegen über Bad Nauheim, Düsseldorf und Mannheim sind sie das Team mit der besten Tordifferenz und der vollen Punktzahl auf ihrem Konto. Die Rhein Main Patriots waren in ihren ersten Spielen jedoch nicht minder erfolgreich. Aus fünf Spielen schaffte das Team fünf Siege. Einziger kleiner Unterschied ist, dass die Südhessen bei ihren Erfolgen zweimal in die Verlängerung gehen mussten und somit statt der möglichen 15 mit 13 Punkten auf dem Habenkonto zufrieden sein müssen. Zufrieden ist man in Assenheim mit den Ergebnissen der bisherigen Saison allemal.

Bereits am darauffolgenden Sonntag kommt es zum nächsten Ligaduell Erster gegen Zweiter. Dann erwarten die Patriots als Tabellenführer der Skaterhockey-Regionalliga den Zweiten, die Freiburger Wild Devils. Auch in den Reihen der Devils sind bekannte Gesichter zu finden, wie zum Beispiel Eishockeyprofi und Frankfurt-Lions-Stürmer Simon Danner. Im Hinspiel war es nicht gerade eine sichere Sache der Hessen, lag man nach 30 Minuten mit 1:4 zurück und konnte das Spiel letztendlich doch noch Drehen und mit 6:4 für sich entscheiden.