Zwei Niederlagen – Viertelfinale in Gefahr

IHD-Liga startetIHD-Liga startet
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach zwei Niederlagen am

dritten Tag haben die deutschen IHD-Junioren das Viertelfinale der

FIRS-Inlinehockey-WM praktisch verspielt. Gegen Spanien gab es ein

1:2 (0:0) und gegen Kolumbien verlor das Team von Trainer Czeslaw

Panek mit 1:3 (0:2). Im dritten Gruppenspiel gegen Spanien zeigte

sich Deutschland über weite Strecken der Partie zu ideenlos und

schwach im Abschluss. Spanien spielte clever und war vor allem bei

schnellen Kontern stets gefährlich. Auch gegen Kolumbien

präsentierten sich die deutschen Junioren nicht in Bestform und

sind nun auf Schützenhilfe angewiesen, um doch noch ins

Viertelfinale vorstoßen zu können.

Nur wenn die bisher

sieglosen Australier Kolumbien schlagen und Deutschland am

Mittwochabend die Schweiz besiegt, ist das Viertelfinale noch

möglich. Angesichts der Abschlussschwäche des deutschen

Teams und der bisher ordentlichen Vorstellungen der Schweizer wird

das „Unternehmen Viertelfinale“ eine schwere Angelegenheit. Und

auch ein Sieg der bisher punktlosen Australier gegen tapfer kämpfende

Kolumbianer ist durchaus fraglich.