Zwei Kantersiege

FIRS-Junioren-Inlinehockey-WM in DüsseldorfFIRS-Junioren-Inlinehockey-WM in Düsseldorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Kantersiege feierten die Düsseldorfer EG Rhein Rollers zum Auftakt der IHD-Bundesliga beim 19:4 gegen die Pinguine Baunatal und beim 14:4 gegen die Rolling Vipers Braunschweig. 

Bereits am Samstag zeigten sich die Rhein Rollers in einem klar dominierten Spiel gegen die Pinguine von ihrer besten Seite und glänzte mit einem besonders gutem Passspiel. Tags darauf gelang es den Düsseldorfern, das Spiel gegen die Vipers von Anfang an zu kontrollieren und die Braunschweiger dabei souverän in ihrer eigenen Hälfte zu binden. „Die Spiele haben gezeigt, dass wir eine gut aufeinander abgestimmte Mannschaft haben. Dennoch waren das nichts weiter als Pflichtsiege für uns“, so Dirk Schulz, Präsident der Rhein Rollers. 

 „Wir wollen ins Finale“, unterstrich DEG-Trainer Armin Lehmann die Ambitionen der Düsseldorfer. In der vergangenen Saison im Halbfinale gegen die Königsbrunn Kängurus aus. Erfolgreich war auch das Wochenende auch für die U18 der Rhein Rollers. Mit Siegen über  die Assenheim Patriots (10:7) und die Sharks aus Kaufungen (9:4) sicherte sich das Team um Trainer Uwe Buchard eine Führungsrolle in der Tabelle. Herausragender Spieler beider Partien war Marvin Wintgen der neun Tore für sich verbuchen konnte. 

Tore gegen Baunatal: Christian Perlitz (5), Bernd Hausmann, Christian Müller (je 4), Heiko Büssinger (2), Udo Schafranski, Jan Taube, Max Rehjon und Veit Spauszus. 

Tore gegen Braunschweig: Christian Müller (5), Udo Schafranski (4), Bernd Hausmann, Sven Sauer, Veit Spauszus, Max Rehjon und Thomas Müller.