Young Rollers stehen im DIHL-Halbfinale

Young Rollers siegen in PeißenbergYoung Rollers siegen in Peißenberg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Young Rollers Germering haben es geschafft. Durch einen 7:6 (1:0, 3:2, 3:1, 0:3)-Erfolg gegen die Pinguine Königsbrunn hat der Nachwuchs des Deutschen Meisters den zweiten Gruppenplatz erreicht und sich so direkt für das Halbfinale der DIHL qualifiziert.

Die Young Rollers legten furios los und erzielten bereits in der vierten Minute die 1:0-Führung durch Alexander Leinsle. Nur neun Sekunden nach der ersten Viertelpause erzielte Florian Engel mit einem Alleingang das 2:0. Kurz darauf verkürzte Torsten Fendt auf 2:1. Im gleichen Viertel erhöhten Markus Mooseder und Florian Engel für die „Kleinen“ aus Germering auf 4:1. Für Königsbrunn fiel vor der Halbzeitpause noch der 2:4-Anschlusstreffer durch Alexander Oblinger.

Nach der Pause erhöhte Königsbrunn gewaltig den Druck. Eine Chance nach der anderen wurde erarbeitet, aber die Hintermannschaft der Young Rollers mit einem glänzend aufgelegten Goalie Andi Fischer verhinderte einen Treffer der Pinguine. Wie das so ist: man stürmt verzweifelt an und der Gegner schießt die Tore. Mitten in der Königsbrunner Drangperiode erzielte die Nachwuchsmannschaft aus Germering drei Treffer innerhalb von 26 (!) Sekunden durch Christian Wichert, Daniel Rossi und Florian Engel. Aber Königsbrunn gab nicht auf und versuchte mit aller Gewalt das Spiel noch zu drehen. Die Pinguine erzielten noch vier weitere Treffer und nahmen in den letzten Minuten auch noch den Torwart vom Feld, aber es reichte nicht mehr zum Sieg.

Die Gegner der Young Rollers für das Halbfinalturnier werden am kommenden Wochenende in den Viertelfinalpaarungen ermittelt.