Versöhnlicher Abschluss

Ein Spiel - zwei NiederlagenEin Spiel - zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen einigermaßen versöhnlichen Saisonausklang konnten gestern Nachmittag die Bad Nauheim Grizzlys mit einem 23:9 (5:1, 8:4, 3:2, 7:2)-Heimsieg in der IHD-Inlinehockey-Bundesliga gegen die Pinguine Baunatal feiern, der den höchsten Erfolg aller sieben teilnehmenden Mannschaften in dieser Spielzeit bedeutet.

Die Kurstädter hatten sich nach einer verkorksten Saison noch einmal einiges vorgenommen und legten los wie die Feuerwehr. Nach nur zehn Spielminuten stand es bereits 5:2 für die Hausherren, wobei vor allem Spielertrainer Carsten Gosdeck mit einem lupenreinen Hattrick herausstach. Es war aber das komplette Team, das zum Abschluss noch einmal ein Zeichen setzen wollte, so dass man auch im zweiten Viertel spielbestimmend blieb. Erneut Gosdeck mit einem weiteren Hattrick sowie Schmitt und Beran sorgten für eine komfortable Führung für die Mittelhessen. Nach dem 13. Tor ließ man es allerdings ein wenig schleifen, so dass die Pinguine besser in die Partie fanden. Folglich konnten auch die Gäste Treffer durch Orschulok und Reinhardt bejubeln. Die kurze Aufholjagd wurde aber gleich im Keim erstickt, denn die Grizzlys legten durch Tore von Beran und Schumacher wieder vor und legten den Gashebel somit wieder um. Das letzte Viertel gehörte dann vollends den Grizzlys, die sich einen Spaß draus machten und weitere sieben Tore markierten. Erfolgreichster Schütze war am Ende Carsten Gosdeck mit acht Toren gefolgt vor Jan Barta mit fünf und Schmitt sowie Beran mit jeweils drei Treffern. Durch diesen Sieg ziehen die Grizzlys an den Pinguinen in der Abschlusstabelle vorbei und belegen in der Schlusswertung den fünften Rang.

Tore: Bad Nauheim: Gosdeck (8), Barta (5), Schmitt, Beran (je 3), Willkom, Schumacher (je 2); Baunatal: Reinhardt, Gundlach (je 3), Balz, Weinrich, Orschulok.

Passau und Erding zu Gast in Düsseldorf
Zwei Heimspiele für die Gladiators

Am Samstag finden im Eisstadion an der Brehmstraße die nächsten Heimspiele der Düsseldorf Gladiators in der Saison 2016 der Deutschen Inlinehockey-Liga (DIHL) statt....

Inlinehockey-Nationaltrainer und Eishockey-Pionier
Christian Müller: Vom Eigentor bis zum Nationaltrainer des Iran

Und wieder schallt dieses eine Wort durch die Halle. „Dobare!“, ruft Christian Müller. Ob das so korrekt geschrieben ist? Oder auch ausgesprochen? Da ist sich der 32...

Stiller Eishockey Center
Schlittschuhlaufen auf Berlins erster Synthetik-Eisfläche

Ende April 2016 wurde im Berliner-Stadtbezirk Treptow-Köpenick die erste Synthetik-Eisfläche Berlins offiziell eröffnet. Bis dahin war es ein langer und oft beschwer...

Auftakt in die IIHF-Inlinehockey-WM
Niederlagen gegen die USA und Kanada

Die DEB-Auswahl ist mit zwei Niederlagen in die IIHF-Inlinehockey-WM 2015 in Finnland gestartet. ...

DIHL-Finale: Erding bleibt Meister
IC Königsbrunn ist deutscher Inlinehockey-Vizemeister

Der IC Königsbrunn konnte am Freitagabend den Rückstand aus dem Hinspiel nicht aufholen. Erding bleibt nach einem 7:4-Erfolg neuer und alter Deutscher Inlinehockey-M...