USA ist Inlinehockey-Weltmeister

USA ist Inlinehockey-WeltmeisterUSA ist Inlinehockey-Weltmeister
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die USA

haben sich die Goldmedaille bei der IIHF-Inlinehockey-WM in Karlstad gesichert.

Im Finale setzten sich die Amerikaner knapp mit 4:3 (1:1, 1:0, 1:1, 1:1) gegen

Tschechien durch. Vor 1537 Zuschauern erzielte Shawn Gawrys gut fünf Minuten

vor dem Ende den Siegtreffer. Damit sind die Vereinigten Staaten zum ersten Mal

seit 2006 wieder Weltmeister. Insgesamt ist es das fünfte US-Gold bei einer

Inlinehockey-WM in der Variante des Eishockey-Weltverbandes. Bronze ging an

Gastgeber Schweden nach einem 7:6 (3:0, 1:2, 2:1, 1:3) im kleinen Finale gegen

Kanada.

Derweil

ist sich auch die IIHF sicher, dass Deutschland nun doch nur Siebter geworden

ist, obwohl sie in ihrer Abschlussmeldung der Platzierungsrunde von Rang sechs

ausgegangen ist. Hintergrund dürfte der unterschiedliche Modus der

Platzierungsrunde in der Top Division der WM und in der Division I („B-WM“)

sein, der den Verbandsleuten einen Streich gespielt hat.

In der

Division I gewann Österreich die Goldmedaille, nachdem die Alpenrepublik nach

den Relegationsspielen im Anschluss an die Vorrundenspiele aus der Top Division

abgestiegen war. Die Rot-Weiß-Roten gewannen im B-Finale mit 5:0 (2:0, 2:0,

0:0, 1:0) gegen Kroatien. (the / Foto: Matic Klansek Velej / Sportida)

Die

Abschlussplatzierung:

Top

Division:

Gold:    USA
Silber:   Tschechien
Bronze: Schweden
4.         Kanada
5.         Slowenien
6.         Finnland
7.         Deutschland
8.         Slowakei

Division

I:

Gold:    Österreich
Silber:   Kroatien
Bronze: Ungarn
4.        Australien
5.        Großbritannien
6.        Japan
7.        Brasilien
8.        Argentinien