Testspiele: US-Boys machen kurzen Prozess gegen Namibia

Schweden ist neuer Inlinehockey-WeltmeisterSchweden ist neuer Inlinehockey-Weltmeister
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die IIHF-Inlinehockey-WM 2007 haben sich die US-Amerikaner ein klares Ziel gesetzt: Sie wollen ihren Titel erfolgreich verteidigen. Deswegen haben sie den Test gegen Namibia von der ersten Sekunde voll ernst genommen und den Afrikanern nicht die Spur einer Chance gelassen. Die USA gewannen mit 13:1 (4:0, 3:0, 3:0, 3:1). Namibia schaffte es kaum, sich kontrolliert aus der Defensive zu befreien, die US-Boys veranstalteten ein munteres Scheibenschießen. Eine Augenweide für die Fans, die technischen und läuferischen Qualitäten unter anderem von NHL-Profi Lee Sweatt. In den Schlussminuten schafften die wacker kämpfenden Namibier den vielumjubelten Ehrentreffer.

Weitaus enger verlief Spiel zwei am Freitag Abend. Die Passau Black Hawks hatten sich gegen die österreichische Nationalmannschaft offensichtlich viel vorgenommen. Allerdings war der Respekt im ersten Viertel viel zu groß, die österreichische Nationalmannschaft zog auf 3:0 davon. Nachdem die Hawks im zweiten Drittel ihre Nervosität abgelegt hatten, entwickelte sich phasenweise ein offener Schlagabtausch. Schöne Tore sorgten für Stimmung auf den Rängen. Bis zum Schluss hielten die Hawks das Spiel offen, allerdings schlug Österreich immer dann zurück, wenn die Hawks drauf und dran waren, auszugleichen. Passau unterlag schließlich mit 7:10 (0:3, 2:2, 3:2, 2:3).

EHF Passau Black Hawks – Österreich 7:10 (0:3, 2:2, 3:2, 2:3). Tore: 0:1 (3:04) Sturm, 0:2 (5:35) Altmann (Dolezal), 0:3 (8:45) Kraiger (Gruber), 1:3 (14:54) Kremhelmer, 1:4 (15:56) Gruber (Kraiger, Kirisitis), 2:4 (21:05) Gantschnig (Hadamik, Kremhelmer), 2:5 (20:41) Gruber, 3:5 (24:41) Hadamik, 3:6 (26:38) Pierron (Altmann), 3:6 (32:34) Gantschnig, 4:6 (32:34) Gantschnig, 4:7 (33:52) Pollvoss (Gruber), 5:7 (35:13) Gantschnig (Schuster, Kremhelmer), 5:8 (37:34) Privoznik (Heinl), 5:9 (40:03) Altmann, 6:9 (43:53) Hadamik, 6:10 (44:22) Kiristis, 7:10 (46:56) Schuster (Toth). Strafen: Passau 3 + 10 (Landstorfer), Österreich 4,5.

USA –Namibia 13:1 (4:0, 3:0, 3:0, 3:1). Tore: 1:0 (6:51) Yoder (Sweatt), 2:0 (8:59) Beilstein (Bruce, Thompson), 3:0 (9:48) Kern, 4:0 (11:03) Beilstein, 5:0 (13:50) Bruce (Yoder), 6:0 (14:48) Peterson, 7:0 (17:20) Yingling (Beilstein, Yoder), 8:0 (26:40) Kern (Yoder, Yingling), 9:0 (28:05) Hartlieb, 10:0 (33:29) Yoder (Costaza), 11:0 (41:53) Thompson (Yoder), 11:1 (46:19) Faber, 12:1 (46:26) Thompson, 13:1 (46:44) Sweatt (Yingling, Thompson). Strafen: USA 7,5, Namibia 7,5.