Strafen brachten Junioren aus der Bahn

Deutschland feiert souveränen AuftaktsiegDeutschland feiert souveränen Auftaktsieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Aus der Traum vom Halbfinale bei der FIRS-Inlinehockey-WM. Das deutsche Juniorenteam konnte eine in der ersten Halbzeit aufgebaute 2:0-Führung durch die Treffer von Sven Schlicht in der ersten und zehnten Minute nicht ausbauen und nicht nach Hause fahren. Durch eine Unachtsamkeit in der Verteidigung gelang den Eidgenossen der Anschlusstreffer in der 28. Minute zum 2:1.

Dann brachten unnötige Strafzeiten die Deutschen aus der Bahn. In der 34. Minute gelang den Schweizern in Unterzahl der Ausgleichtreffer zum 2:2. Kurz vor Schluss in 39. Minute wiederum eine Strafzeit, die die Schweizer zur 2:3-Führung nutzten. In der letzten Minute nahmen die Deutschen den Torhüter heraus, das half auch nicht mehr. Zudem musste erneut eine Deutscher die Strafbank drücken. Mit einem Empty-Net-Goal zum 2:4 war das Spiel endgültig entschieden.

In der Platzierungsrunde trifft Deutschland nun auf Australien, die man in der Vorrunde mit 3:2 geschlagen hat, sich aber im Verlauf des Turniers deutlich gesteigert haben.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv