Spektakulärer Neuzugang für den IC Königsbrunn

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 22-jährige Königsbrunner Jerome Flaake, der in der DEL bei den Hamburg Freezers stürmt, hat sich vor zwei Wochen dem Team angeschlossen. Nach seiner bisher erfolgreichsten Profisaison mit 35 Punkten, aufgeteilt auf 16 Tore und 19 Vorlagen, in 50 Spielen. Flaake ist damit statistisch der bisher beste Eishockeyprofi, den das Königsbrunner Inlinehockey begrüßen darf. Der Neuzugang wird in dieser Saison mit der Nummer 15 auflaufen. Einmal mehr erfreut sich der ICK absoluter Beliebtheit unter den Sommerheimkehrern, die ihrem Sport verbunden bleiben wollen. Flaake begann in Königsbrunn mit dem Eishockey und ist im Sommer meistens vor Ort. Damit bleibt der ICK seinem Weg treu, fast ausschließlich auf Spieler aus der Region zu setzen.

Erfreuliches gibt es auch von den Spielern zu berichten, die an der Weltmeisterschaft teilnehmen. Steffen Tölzer und Patrick Seifert erzielten bislang beide einen Treffer, und zählen zu den Stützen der Hintermannschaft. Angreifer Maximilian Merkle und Torwart Dennis Berger kamen im abschließenden Vorrundenspiel gegen Slowenien, das mit 7:5 gewonnen wurde, zu Einsatzzeiten. Die beiden ersten Spiele verloren die Deutschen jeweils knapp, mit 4:5 gegen die USA und 3:4 gegen Kanada. Am Dienstagabend folgte ein 6:5-Sieg nach Penaltyschießen gegen Weltmeister Tschechien.