Sieg in letzter Minute

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen knappen 6:5 (3:2, 0:2, 0:1, 3:0)-Sieg bei den Mannheim Dare Devils verbuchten die Assenheim Patriots zum Auftakt der IHD-Bundesliga. Nach einem schwachen zweiten und dritten Viertel gelang den Gästen erst 16 Sekunden vor Schluss der Siegtreffer durch Torsten Wolf. 

Das Spiel begann nach Plan für die Niddataler. Überzahl für Assenheim und das 1:0 durch Trautmann in der vierten Spielminute. Doch das Team von Trainer Steffen Michel scheiterte danach immer wieder am Mannheimer Keeper Sylvain Ullrich. Stattdessen gelang Sven Reutter in der siebten Minute der Ausgleich. Drei Minuten später war es der ehemalige Assenheimer Daniel Steinke, der die Führung für Mannheim markierte. Doch binnen 40 Sekunden drehten Wolf und Drebes in der 14. Spielminute das Spiel zur 3:2-Führung. Danach lief es gar nicht mehr bei den Gästen. So lag Mannheim nach drei Vierteln mit 5:3 vorne. 

Michel stellte im Schlussabschnitt auf zwei Reihen um und hatte Erfolg. In der 53. Minute war es Drebes, der im Nachschuss auf 4:5 verkürzte. Vier Minuten später glich Pak aus. Eine Strafzeit gegen Mannheim zwei Minuten vor Schluss sollte für Assenheim den Erfolg bringen. 16 Sekunden vor Ende des Spiels war es Torsten Wolf auf Vorlage von Pak, der mit einem fast schon verunglückten Schuss die Scheibe zum 6:5-Sieg im Mannheimer Tor unterbrachte.