Sharks wollen zurück in die Erfolgsspur

Kaufungen Sharks machen IHD-Meisterschaft perfektKaufungen Sharks machen IHD-Meisterschaft perfekt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Wochenende treffen die Kaufungen Sharks am Samstag um 15 Uhr in der Kasseler Eissporthalle im IHD-Inlinehockey-Bundesligaspiel auf die auf die Rolling Vipers Braunschweig. Am Sonntage treten die Haie um 14 Uhr bei den Mannheim Dare Devils ans. Nach der unglücklichen Niederlage am letzten Spieltag in Bad Nauheim (11:12 n.V.) wollen die Sharks zurück in die Erfolgsspur. Wichtigster Grundstein für ein Sechs-Punkte-Wochenende ist die Rückkehr von Manuel Klinge, Alexander Heinrich und Sven Mecke, der nach sechsmonatiger Verletzungspause (Knorpelschaden und Anriss des Kreuzbandes im Knie) vor seinem Comeback steht. „ Ich möchte endlich wieder dabei sein, auch wenn es erstmal bei ein paar Kurzeinsätzen bleibt“, so „Mecke“.

Das Hinspiel in Braunschweig gewannen die Sharks knapp mit 7:6. „So ein Spiel brauche ich kein zweites Mal“, sagt Verteidiger Christoph Bierschenk. Die Sharks erzielten das Siegtor nach Aufholjagd erst in der Schlussminute. „Drei Punkte gegen den Tabellenletzten aus Braunschweig sind Pflicht“, führt Bierschenk fort.

Besser als die Braunschweiger ist der Gegner vom Sonntag, die Mannheim Dare Devils, in die Saison gestartet. Neun Punkte aus fünf Spielen und Tabellenplatz vier ist die Bilanz. Es ist das erste Aufeinandertreffen der Sharks mit den Mannheimern in dieser Saison. Mit Daniel Steinke und Maurice Lambrecht kamen zwei wichtige Säulen aus Assenheim zurück an den Friedrichspark. Trotzdem gehen die Sharks als Favorit in die Partie. Man hat noch nie gegen Mannheim verloren. Das soll kein Übermut sein, doch sollte es selbstbewusst machen. Trainer Herbert Heinrich ist stolz auf seine Mannschaft: „Mit neun Feldspielern bei dieser Hitze gegen eine komplette Nauheimer Mannschaft so ein Spiel abzuliefern, ist aller Ehren wert.“ Nun selbst mit drei Reihen spielen zu können, wird dem Kaufunger Spiel gut tun.