Schwarzes Wochenende für den ICK

Schwarzes Wochenende für den ICKSchwarzes Wochenende für den ICK
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei sah es nach den Anfangsminuten in Germering nach einem leichten Sieg des ICK aus, denn nach vier Minuten führte man vollkommen verdient mit 2:0. In Minute sieben folgte dann der Bruch, denn Neu-Nationaltorwart Dennis Berger verdrehte sich das Knie und musste sein Tor räumen. Die Folge waren drei Gegentreffer binnen weniger Minuten. Von nun an waren die Gastgeber das deutlich agilere Team, während die Königsbrunner kaum ein Bein auf die Erde bekamen. Somit war es kaum verwunderlich, dass nach drei Vierteln ein 5:- Rückstand zu beklagen war. In den letzten zwölf Minuten erwachte der ICK, bedingt durch die Umstellung auf nur zwei Reihen, noch einmal. Kapitän Tölzer und Angreifer Oblinger sorgten für drei Treffer in Folge, aber für den Ausgleich langte es nicht mehr.

Wie tief die Niederlage im Kopf des ICK saß, merkte man aber erst am Sonntag. Torwart Berger fehlte weiterhin, wird aber mit zur WM reisen können. Die Gastgeber, die im Hinspiel noch 2:16 unterlagen, traten mit einem deutlich veränderten Kader an und waren mindestens auf Augenhöhe. Die ersten Minuten auf dem Peißenberger Estrich waren zwar ausgeglichen, aber dann rappelte es innerhalb von 90 Sekunden drei Mal im Königsbrunner Kasten. Der ICK brauchte trotz zweier Treffer bis zur Halbzeit, lange um den Nackenschlag zu verdauen. Erst in der zweiten Hälfte des Spiels wurden die Brunnenstädter dominanter, aber auf jedes Tor hatten die Rolling Bears die passende Antwort. Damit wurde der ICK zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte bezwungen und muss um den Gruppensieg, der das Heimrecht im Halbfinale bringt, bangen. Nur ein Sieg im abschließenden Gruppenspiel gegen Erding am 02.07. hilft, um den ersten Tabellenplatz zurückzuerobern.

Germering – Königsbrunn 9:8 (3:3, 2:1, 4:1, 0:3). Tore: Engel 4, Jeske 3, Zorn 2 – Oblinger 4, Tölzer 2, Merkle, P. Weigant. Strafminuten: Germering 3, Königsbrunn 6.

Peißenberg – Königsbrunn 7:4 (3:0, 2:2, 1:1, 1:1). Tore: Dibelka 3, M. Pfleger 2, Staltmayr, Guggemos – Oblinger 2, P. Weigant, Tölzer. Strafminuten: Peißenberg 6 – Königsbrunn 4,5.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅